Tennisclub-Mitglieder bestätigen Vorstandsteam

Lesedauer: 2 Min
 Sie bleiben auch in den kommenden Jahren im Amt (von links): Yvonne Maier (Kassiererin), Helmut Dammann (stellvertretender Vors
Sie bleiben auch in den kommenden Jahren im Amt (von links): Yvonne Maier (Kassiererin), Helmut Dammann (stellvertretender Vorsitzender), Kiki Denzel, Verena Eckert (beide Hüttenwartinnen), Benni Danner (Schriftführer), Anika Zell (Homepage), Pepi Pirner (Sportwart), Reni Rueß (Jugendwartin) und Stefan Rueß (Vorsitzender). (Foto: TCO)
Schwäbische Zeitung

Beständigkeit und Bestätigung – mit diesen beiden Worten lässt sich die Jahreshauptversammlung des Tennisclubs Ochsenhausen zusammenfassen. Denn bei den Wahlen an diesem Abend haben die Anwesenden alle Vorstandsmitglieder in ihren Ämtern bestätigt. Mit einem Geschenk wurden Fritz Hölzl und Erwin Freisinger für ihre Leistung und Arbeiten rund um die Tennisanlage geehrt.

Der Vorsitzende Stefan Rueß ließ in seinem Bericht das vergangene Jahr Revue passieren. So habe es Probleme bei der Bewässerung der Plätze gegeben, was in diesem Jahr nicht mehr der Fall sein soll. Die Auftaktveranstaltung „Tour de Barock“, das Tenniscamp und der Weihnachtsmarkt seien durch den TCO mit Erfolg durchgeführt worden, erläuterte er weiter.

Bürgermeister Andreas Denzel erwähnte in seinem Grußwort lobend die Aktivitäten, mit denen der Verein sich am gesellschaftlichen Leben der Stadt einbringe, und das Engagement, das gerade im Jugendbereich sehr wertvoll sei. Sportwart Pepi Pirner schilderte unter anderem die sportliche Situation mit den Platzierungen der Damen 60 (Aufstieg in die Württembergliga) und der Herren 50I (Aufstieg in die Verbandsliga).

Jugendwartin Reni Rueß berichtete von der Spielstärke der Jugendmannschaften, dem Trainingsfleiß und der Hauptattraktion, dem Tenniscamp, mit etwa 32 Teilnehmern.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen