Tübingen triumphiert beim Schüler-Cup

Lesedauer: 2 Min

Einen Doppelsieg hat der SV Tübingen beim Floorball-Schüler-Cup in Ochsenhausen erzielt.
Einen Doppelsieg hat der SV Tübingen beim Floorball-Schüler-Cup in Ochsenhausen erzielt. (Foto: Privat)
Schwäbische Zeitung

Einen Doppelsieg hat der SV Tübingen beim Floorball-Schüler-Cup in Ochsenhausen erzielt. Sowohl das U9- als auch das U11-Team waren erfolgreich.

Beim Schüler-Cup des SV Ochsenhausen ging es auch wieder um Punkte für die Oxen-Cup-Gesamtwertung, in der die teilnehmenden Teams auch in der laufenden Saison wieder um den Titel „Oberschwäbischer Meister“ spielen. Mannschaften aus Baden-Württemberg, Bayern und Österreich traten an. In der Kategorie U9 dominierten lange die beiden SVO-Teams, die diesmal von Sven Sperling und Simon Dürrstein betreut wurden. Im Halbfinale unterlag der SVO I den Tübingen Sharks in letzter Sekunde. Die Tübinger besiegten anschließend im Finale den SVO II und sicherten sich so den Turniersieg.

In der U11-Konkurrenz gab es indes ein etwas weniger überraschendes Ergebnis. Die bereits in der Vorrunde überlegenen Tübingen Sharks siegten erwartungsgemäß vor den Feldkirch Knights, die das Finale durch einen knappen 3:2-Sieg über den SVO erreicht hatten. Frauen-Bundestrainer Andreas Kappler, der auch die Floorball-Jugend des SV Tübingen trainiert, durfte sich so über einen Doppelerfolg freuen.

Die Adler Regensburg, das Floorball-Team der Regensburger Domspatzen, siegten in der Kategorie U15 im entscheidenden Spiel gegen die Iller-Skillers vom Gymnasium Ochsenhausen und nahmen die silberne Trophäe mit nach Niederbayern.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen