SV Ochsenhausen verliert deutlich

Lesedauer: 3 Min
 Keinen guten Tag haben die Landesliga-Volleyballerinnen des SV Ochsenhausen in Blaustein erwischt.
Keinen guten Tag haben die Landesliga-Volleyballerinnen des SV Ochsenhausen in Blaustein erwischt. (Foto: colourbox.com)
Schwäbische Zeitung

TSV Blaustein – SV Ochsenhausen 3:0 (25:13 25:15 25:21). SVO: Gräser, M. Habrik, T. Habrik, L. Knaus, M. Knaus, Meidert, Schöner, Wiest.

Keinen guten Tag haben die Landesliga-Volleyballerinnen des SV Ochsenhausen in Blaustein erwischt. Mit 0:3 (13:25, 14:25, 21:25) mussten sie die Segel streichen.

Der SVO traf auf einen Gegener, der seine bisherigen, eher schwächeren Auftritte, vergessen machen wollte und an diesem Tag vor seinem Heimpublikum zu einer überragenden Form auflief. Dies begann mit druckvollen Aufschlägen, die die SVO-Spielerinnen nicht sauber genug zur Zuspielerin bringen konnten. Dadurch fehlte jeder Angriffsdruck und die Gastgeberinnen hatten wenig Mühe, ihre variantenreichen Kombinationen auszuspielen.

Nach dem deutlich verlorenen ersten Satz hoffte man auf der Ochsenhauser Bank auf eine Besserung. Doch es ging einfach nichts mehr. Zwar konnte Ochsenhausen öfter längere Ballwechsel erzwingen, aber am Ende machte meist der TSV Blaustein den Punkt und so musste auch der zweite Satz klar abgegeben werden. Erst als die Gastgeberinnen etwas zurücksteckten, kamen die Ochsenhauserinnen besser ins Spiel. Bis Mitte des dritten Satzes konnte der SVO sogar eine kleine Führung herausspielen (11:8), diese aber nicht ins Ziel bringen. Mit 21:25 verloren die Gäste auch den dritten Satz und damit das Spiel.

SVO-Trainerin Inge Arendt gewann der Niederlage trotzdem noch Positives ab. „Solche Rückschläge gibt es bei einem solch jungen Team, wie wir es haben. Der Gegner hatte einen überragenden Tag, trotzdem haben wir immer versucht mitzuhalten und haben nie die Köpfe hängen lassen“, sagte sie. „Das macht Mut für die kommenden Aufgaben, besonders für den U18-Spieltag am kommenden Wochenende, wo vier der eingesetzten Spielerinnen vielleicht von den heute gemachten Erfahrungen profitieren werden können.“

Für den SVO geht es nun in rund zwei Wochen mit dem Auswärtsspiel beim SC Weiler/Fils weiter.

TSV Blaustein – SV Ochsenhausen 3:0 (25:13 25:15 25:21). SVO: Gräser, M. Habrik, T. Habrik, L. Knaus, M. Knaus, Meidert, Schöner, Wiest.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen