SV Ochsenhausen unterliegt starkem Tabellenführer

Lesedauer: 3 Min
 Konrad Licht (hinten) erzielte den einzigen Treffer für den SV Ochsenhausen gegen Albstadt.
Konrad Licht (hinten) erzielte den einzigen Treffer für den SV Ochsenhausen gegen Albstadt. (Foto: Archiv: Volker Strohmaier)
Luca Mader

FC 07 Albstadt – SV Ochsenhausen 4:1 (2:1). SVO: Besenfelder - Pfluger, Wesolowski, Ehlert, C. Bek (72. Salah), Kaiser (70. Schmidt), Wild, Gropper, Denzel, Martin, K. Licht. Tore: 1:0 Akbaba (5.), 0:2 A. Aktepe (21.), 2:1 K. Licht (44.), 3:1 Endriss (65.), 4:1 Armin Hotz (79.). SR: Maximilian Jäger (Böblingen). Z.: 160.

Der SV Ochsenhausen hat in der Fußball-Landesliga auswärts gegen den FC 07 Albstadt mit 1:4 (1:2) verloren. Die 160 Zuschauer sahen einen starken Tabellenführer, gegen den der SVO am Schluss deutlich das Nachsehen hatte. Durch die Niederlage stehen die Ochsenhauser nun mit 18 Punkten auf dem Konto auf dem Abstiegsrelegationsplatz. Der FCA hingegen bleibt mit jetzt 37 Zählern der Tabellenführer.

Die Partie begann mit einem Ausrufezeichen der Albstädter. Nach einem Eckball kam Albstadts Abdussamed Akbaba mit dem Kopf an den Ball und nickte zum 1:0 ein (5.). Nach dem Treffer hatte der SVO zunächst nur wenig zu melden und so fiel 16 Minuten später das nächste Tor für den FCA. Nachdem die Ochsenhauser einen Eckball nicht richtig klären konnten, kam Albstadts Akin Aktepe zehn Meter vor dem Tor an den Ball und zog ab – 2:0 (21.). Erst jetzt war der SVO richtig wach und machte Druck auf die Abwehr der Heimmannschaft. In der 44. Minute steckte Ochsenhausens Michael Wild den Ball auf seinen Teamkollegen Konrad Licht durch. Dieser behielt einen kühlen Kopf und traf aus zwölf Metern zum 2:1-Anschlusstreffer.

Nach der Halbzeitpause kamen die Ochsenhauser zunächst gut ins Spiel und lieferten sich ein Duell auf Augenhöhe mit dem Tabellenführer. Trotzdem trafen die Albstädter, wieder nach einem Eckball, zum 3:1 (65.). Albstadts Matthias Endriss kam nach einer Kopfball-Verlängerung aus kurzer Distanz vor dem Tor an den Ball und drückte das Leder über die Linie. Bei den Ochsenhausern war nach diesem Treffer die Luft raus, sie schafften es nicht mehr, sich zwingende Tormöglichkeiten herauszuspielen. Für die endgültige Entscheidung sorgte Albstadt in der 79. Minute, als Armin Hotz nach einem Freistoß aus dem Halbfeld aus kurzer Distanz zum Endstand von 4:1 per Kopf traf.

Trotz der Niederlage konnte SVO-Spielertrainer Simon Boscher der Partie etwas Positives abgewinnen. „Es war ein Schritt in die richtige Richtung, wir haben besser gespielt als vergangene Woche gegen Kehlen“, sagte Boscher.

FC 07 Albstadt – SV Ochsenhausen 4:1 (2:1). SVO: Besenfelder - Pfluger, Wesolowski, Ehlert, C. Bek (72. Salah), Kaiser (70. Schmidt), Wild, Gropper, Denzel, Martin, K. Licht. Tore: 1:0 Akbaba (5.), 0:2 A. Aktepe (21.), 2:1 K. Licht (44.), 3:1 Endriss (65.), 4:1 Armin Hotz (79.). SR: Maximilian Jäger (Böblingen). Z.: 160.

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen