Skiclub bekommt 750 Euro für die Nachwuchsarbeit

Lesedauer: 2 Min
 51 Radler gingen bei der Warm-up-Tour in Ochsenhausen am Donnerstag an den Start.
51 Radler gingen bei der Warm-up-Tour in Ochsenhausen am Donnerstag an den Start. (Foto: Ferdinand Leinecker)
Ferdinand Leinecker

51 Radler sind am Donnerstagabend auf den Ochsenhauser Marktplatz gekommen, um an der „Warm-up-Tour“ für die Tour de Barock teilzunehmen. Die Volksbank Ulm-Biberach unterstützt bei der „Warm-up-Tour“ einen Verein mit einer Spende von zehn Euro für die ersten 75 Teilnehmer. Da der Spenden-Maximalbetrag in Ochsenhausen bei Weitem nicht erreicht wurde, stockte Volksbank-Regionaldirektor Peter Weggenmann spontan den erreichten Betrag auf 750 Euro auf. Zur Freude des Skiclubs Ochsenhausen, der die Spende für seine Jugendarbeit bekommt.

Weggenmann sagte: „War bei der Tour in Bad Schussenried noch herrliches Wetter, regnet es heute in Ochsenhausen. Deshalb bedanke ich mich, dass ihr gekommen seid, um für einen guten Zweck zu radeln und das darf auch belohnt werden.“

25 Kilometer im gemütlichen Tempo

Um 18 Uhr ging es los auf die etwa 25 Kilometer lange Strecke rund um Ochsenhausen. Der Regen hatte dann auch aufgehört. Die geführte Tour in gemütlichen Tempo dauerte ungefähr eineinhalb Stunden und endete im Vereinsheim des Tennisclubs Ochsenhausen, wo die Radler die Tour ausklingen ließen. „Bis zum nächsten Jahr“, war von vielen Teilnehmern zu hören.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen