Singen im Chor soll Gemeinschaft stärken

Lesedauer: 3 Min
 60 Kinder und Jugendliche kamen beim Chorschulungswochenende an die Landesakademie nach Ochsenhausen.
60 Kinder und Jugendliche kamen beim Chorschulungswochenende an die Landesakademie nach Ochsenhausen. (Foto: privat)
Schwäbische Zeitung

Ochsenhausen (sz) - An der Landesakademie Ochsenhausen ist ein dreitägiges Chorschulungswochenende des Oberschwäbischen Chorverbandes (OCV) für Acht- bis 18-Jährige unter dem Motto „Dance, Dance, Dance – ein Wochenende mit Gesang und Tanz“ unter der Leitung von Dozentin Barbara Comes abgehalten worden. Die Kursteilnehmer erarbeiteten ein Konzertprogramm mit ein- und mehrstimmiger Kinder- und Jugendchorliteratur. Neben den Proben bildeten die chorische Stimmbildung, Körperbewusstsein und Atmung einen wichtigen Inhalt.

60 Kinder und Jugendliche mit ihren Chorleitern aus den Chören Argenbühl, Bolstern, Eberhardzell, Erlenmoos, Gebrazhofen, Kirchdorf, Ostrach und Reichenbach nutzten das Angebot des OCV. Bereits am Freitagabend wurden die Kursteilnehmer durch die Jugendbeauftragte des OCV, Birgit Barth, in das Thema eingeführt. Bei der anschließenden Probe mit Barbara Comes ging es gleich zur Sache und die einzelnen Stücke wurden mit Tanzschritten ausgeschmückt.

Der Samstag versprach ein abwechslungsreiches Programm. Bereits beim Warmup brachte Annette Schumm-Schmidt mit Bodypercussions die Teilnehmer zum Schwitzen. Sie übernahm die Choreographie und Barbara Comes die Liederprobe. Und so wurde im Wechsel jeweils mit einer Gruppe gesungen und mit der anderen Gruppe die Tänze dazu einstudiert. Hierbei machten die Kinder und Jugendlichen eine ganz besondere Erfahrung beim Zusammenspiel von Tanz und Gesang. Eine besondere Herausforderung boten das afrikanische Lied „Pata, Pata“, das „Bonse Aba“ aus Sambia sowie der „Alpenrumba“ auf Schwitzerdütsch.

Ein Höhepunkt war das Wechselspiel zwischen Bewegung und Gesang beim Song „Do-Re-Mi Encore“ aus dem Film „The Sound of Music“. Neben der Probenarbeit kamen der Spaß und die Unterhaltung nicht zu kurz. Bei einem bunten Abend stellten die einzelnen Chöre ein abwechslungsreiches Programm zusammen.

Abschlusskonzert am Sonntag

Am Sonntag durften die Kinder und Jugendlichen beim Abschlusskonzert zeigen, was sie an Literatur und Tänzen gelernt hatten. Das Dirigat übernahm Barbara Comes. Der Chor wurde von Irene Streis am Klavier begleitet. Nach einer Zugabe ging das Chorschulungswochenende mit vielen neuen Eindrücken, Liedern, Tänzen und begeisterten Sänger zu Ende.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen