SG muss erstmals auswärts ran

Lesedauer: 2 Min
 Zum ersten Auswärtsspiel reisen die Landesliga-Volleyballerinnen der SG Ochsenhausen/Bad Waldsee am Sonntag nach Eislingen.
Zum ersten Auswärtsspiel reisen die Landesliga-Volleyballerinnen der SG Ochsenhausen/Bad Waldsee am Sonntag nach Eislingen. (Foto: colourbox.com)
Schwäbische Zeitung

Zum ersten Auswärtsspiel reisen die Landesliga-Volleyballerinnen der SG Ochsenhausen/Bad Waldsee am Sonntag nach Eislingen. Spielbeginn ist um 11 Uhr in der Öschhalle.

Die Gastgeberinnen konnten am vergangenen Spieltag einen hart umkämpften 3:2-Sieg beim TSV Eningen einfahren. Dies zeigt, dass es für das junge SG-Team von Trainerin Inge Arendt ein schwerer Gang ins Filstal werden wird. Nicht zuletzt deswegen, weil die Eislingerinnen im vergangenen Jahr mit ihren Erfolgen – Bezirksmeisterschaft und Bezirkspokalsieg – eine sehr erfolgsgewohnte Mannschaft sind.

Aber Bange machen gilt nicht für die SG. An den Schwächen vom letzten Heimspieltag wurde gearbeitet und im mentalen Bereich wissen jetzt auch die Landesliga-Debütantinnen, wo es langgeht. So wird alles davon abhängen, wie man den Kampf gegen dieses routinierte Team angeht und sich auch mal an mutige, druckvolle Aufschlägen in der Spieleröffnung traut. Das Zusammenspiel dürfte sich auch verbessert haben und man weiß, dass man vor allem auswärts nichts zu verlieren hat.

„Wenn es mal in allen Mannschaftsteilen richtig rund läuft, können wir jedem Gegner Paroli bieten“, sagte SG-Trainerin Inge Arendt und hofft, dass dies vielleicht schon am kommenden Wochenende der Fall sein könnte.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen