Schüler beschäftigen sich mit Digitalisierung

Lesedauer: 2 Min
Schüler des Gymnasiums Ochsenhausen lernten im Ausstellungstruck „Expedition D“ Digitalisierung in der Arbeitswelt kennen.
Schüler des Gymnasiums Ochsenhausen lernten im Ausstellungstruck „Expedition D“ Digitalisierung in der Arbeitswelt kennen. (Foto: Gymnasium Ochsenhausen)
Schwäbische Zeitung

Schulausflüge sind in Zeiten von Corona unmöglich. Um Schülerinnen und Schülern trotzdem die Möglichkeit zu geben, über die Schulmauern zu blicken, hat am Gymnasium Ochsenhausen ein mobiler Ausstellungstruck Station gemacht. Das berichtet die Schulleitung. Bei „Expedition D“ konnten die Schüler aus vier Jahrgangsstufen des Gymnasiums erleben, wie Digitalisierung Einzug in die Arbeitswelt der Zukunft hält.

Durch zahlreiche Exponate und interaktive Experimente war das laut Bericht keine trockene Theorie, sondern ein Einblicke in moderne Technologien wie künstliche Intelligenz, virtuelle Welten oder Sensornetzwerke.

Jeweils 90 Minuten lang schlüpften insgesamt 150 Jugendliche aus den siebten und zehnten Klassen sowie aus der Oberstufe in die Rolle von Entwicklern und entwarfen neue digitale Produkte. Von Robotern im Operationssaal über Kryptowährungen bis zu selbstfahrenden Autos reichten die Ideen der Jugendlichen.

„Es ist toll, dass wir auf diesem Weg sowohl die Möglichkeiten der Digitalisierung zeigen können als auch gleichzeitig Berufsorientierung bieten“, freute sich Yvonne Keppler. Gemeinsam mit ihrem Kollegen Tobias Beck hatte die Physiklehrerin den Besuch des Trucks organisiert.

Für die Schüler war der Besuch kostenlos, finanziert wird der mobile Truck vom Programm „Coaching for Future“. Mit ihm wollen die Arbeitsagentur Baden-Württemberg, der Arbeitgeberverband Südwestmetall und die Baden-Württemberg-Stiftung Jugendliche Einblicke in die Welt der sogenannten MINT-Berufe geben, wobei die Abkürzung „MINT“ für Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik steht.

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen