Schüler verwandeln sich in kleine Köche

Lesedauer: 3 Min
 Die Schüler bereiteten Smoothies zu.
Die Schüler bereiteten Smoothies zu. (Foto: Gymnasium Ochsenhausen)
Schwäbische Zeitung

Smoothies und Zebrabrot haben die Fünftklässler des Gymnasiums Ochsenhausen zu bereitet und dabei viel über gesunde Ernährung gelernt. Die älteren Schüler und Lehrer probierten später die Leckereien, die am Tag der Schulverpflegung betätigten zubereitet wurden.

Einen Tag der Schulverpflegung hat das Gymnasium Ochsenhausen zum zweiten Mal angeboten. Im Cafeteria-Bereich der Schule werkelten die Fünftklässler unter Anleitung von Experten. Dabei entstanden durchweg gesunde Produkte wie Smoothies oder Zebrabrot. Nebenbei gab es an Stationen Wissenswertes rund um das Thema Ernährung zu entdecken.

Dass Getreide ein ganz grundlegendes Nahrungsmittel ist, über das man einiges wissen sollte, erklärte Manuela Hampp, während Luitgard Tshiang Tshiananga über die Bedeutung von Humus informierte. Die Leiterin der Gartenbau-AG blieb aber nicht bei der Theorie stehen, sondern ließ die Kinder auch gleich selbst zu Werk gehen: Die natürlichen Abfälle wurden umgehend im Kompost des schuleigenen Gartens entsorgt.

Den Tag der Schulverpflegung unterstützt die Landesinitiative BeKi (Bewusste Kinderernährung) des Landesministeriums für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz, indem sie Referenten vermittelt, die unter dem Motto „Fit essen schmeckt“ über Fragen rund um das Thema Essen und Trinken informieren. Zielsetzung ist es, die Freude am Essen und Selbermachen zu wecken, aber auch Vertrauen in die Qualität von Lebensmitteln aufzubauen. Am Gymnasium waren heuer die Diplom-Oecotrophologin Miriam Marihart und die Hauswirtschaftsleiterin Angelika Romer eingeladen. Bei so viel Wissensvermittlung gab es auch am Ende ein Quiz: Drei Sieger erhielten einen Mensa-Gutschein.

„Mir hat es Spaß gemacht, Smoothies zuzubereiten und nebenbei noch etwas zu lernen,“ freute sich Hannah. Die Fünftklässlerin hat an diesem Morgen unter anderem eine Stunde lang zusammen mit ihren Klassenkameraden Obst zu schmackhaften Vitaminbomben verarbeitet. Gefreut haben sich auch die großen Schüler und die Lehrer. Sie durften in der Mittagspause von den Leckereien naschen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen