Südwind-Registerprobe mit Thomas Wolf

Lesedauer: 2 Min

Thomas Wolf bei der Südwind-Registerprobe im Bräuhaussaal in Ochsenhausen.
Thomas Wolf bei der Südwind-Registerprobe im Bräuhaussaal in Ochsenhausen. (Foto: privat)
Schwäbische Zeitung

Thomas Wolf, Dirigent der Stadtkapelle Ochsenhausen, hat bei der 20. Arbeitsphase des Blasorchester Südwind eine Registerprobe abgehalten. Er arbeitete mit den Blechbläsern des Orchesters am Programm für das Jubiläumskonzert, welches das Blasorchester Südwind am Samstag, 24. Februar, um 19 Uhr im Kurzentrum Bad Buchau und am Sonntag, 25. Februar, um 17 Uhr im Laupheimer Kulturhaus aufführt. Die Proben dazu fanden im Bräuhaussaal der Landesakademie Ochsenhausen statt.

Die Registerprobe für die Holzbläser übernahm Martina Rimmele, Dirigentin des Städtischen Blasorchesters in Göppingen. Michael Porter von der Schlagzeugschule Rhythmpoint aus Laupheim arbeitete mit den Schlagzeugern, bevor der Maestro Alberto Roque aus Portugal am nächsten Tag den Taktstock in die Hand nahm. Roque ist Dirigent des Blasorchesters der Musikhochschule Lissabon und künstlerischer Leiter und Chefdirigent beim Kammerorchester „Ars Lusitanae“ der Stadt Leiria (Portugal). Er hat bereits mit vielen internationalen Orchestern und Instrumentalsolisten, wie zum Beispiel Roger Hodgson von der Band Supertramp, zusammengearbeitet.

Der Portugiese Alberto Roque wird mit den schwäbischen Musikern ein Programm einstudieren und dem Publikum dabei die Möglichkeit geben, zeitgenössische, sinfonische Blasmusik aus seinem Heimatland kennen zu lernen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen