Francesca Rivinius tritt in Ochsenhausen auf.
Francesca Rivinius tritt in Ochsenhausen auf. (Foto: Landesakademie Ochsenhausen)
Schwäbische Zeitung

Im Bräuhaussaal der Landesakademie konzertiert am Sonntag, 9. Februar, um 11 Uhr das Universitätsorchester Ulm unter der Leitung von Burkhard Wolf mit Werken von Bohuslav Martinu und Antonin Dvorak.

In diesem Jahr kommt mit Francesca Rivinius eine junge und begabte Bratscherin nach Ochsenhausen, die nicht nur Stipendiatin der Joseph-Joachim-Akademie der NDR Radiophilharmonie ist, sondern als Mitglied der Jungen Deutschen Philharmonie schon mehrfach zu Probenphasen an der Landesmusikakademie war. Als Solowerk erklingt das Rhapsodie-Konzert für Viola und Orchester von Martinu, das der Solistin viele Möglichkeiten bietet, ihr virtuoses Können zu zeigen.

Danach erklingt die Sinfonie Nr. 7 d-Moll von Anton Dvorak. Das Universitätsorchester Ulm ist ein Ensemble aus Studenten, Professoren und Angestellten der Universität Ulm. Unter der Leitung seines Dirigenten Burkhard Wolf konzertiert das Orchester regelmäßig zum Semesterabschluss in Ulm und der Region. Es besteht freie Platzwahl, der Eintritt ist frei.

Meist gelesen in der Umgebung

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen