Offener Treff für Alleinerziehende

Lesedauer: 2 Min
Schwäbische Zeitung

Die Katholische Erwachsenenbildung Dekanate Biberach und Saulgau lädt in Kooperation mit der Seelsorgeeinheit St. Benedikt Ochsenhausen alleinerziehende Mütter und Väter zu einem offenen Treff mit Brunch am Sonntag, 17. März, von 11 bis 14 Uhr ins Gemeindehaus St. Georg, Jahnstraße 6 in Ochsenhausen, ein. Birgit Bauer vom Kreisjugendamt Biberach informiert über das Thema „Wie vererbe ich mein Kind?“. Was passiert mit meinem Kind beziehungsweise mit der elterlichen Sorge, wenn ich sterbe? Diese Frage treibt nicht nur Alleinerziehende um. Das Benennungsrecht nach Paragraf 1776, Bürgerliches Gesetzbuch, ist laut Ankündigung eine Möglichkeit, um entsprechend vorzusorgen. In regelmäßigen Abständen wird dieser offene Treff mit Brunch und Kinderbetreuung angeboten. Das Treffen beginnt um 11 Uhr mit einem Brunch. Jeder bringt eine Kleinigkeit mit, um miteinander zu teilen. Getränke gibt es vor Ort. Verantwortlich ist Tanja Beck-Huber, Familientherapeutin aus Dürmentingen, Telefon 07371/909526.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen