Ochsenhausen/Bad Waldsee geht erneut leer aus

Lesedauer: 2 Min
 Auch im zweiten Auswärtsspiel der Saison haben die Volleyballerinnen der SG Ochsenhausen/Bad Waldsee in der Landesliga Süd eine
Auch im zweiten Auswärtsspiel der Saison haben die Volleyballerinnen der SG Ochsenhausen/Bad Waldsee in der Landesliga Süd eine herbe Niederlage hinnehmen müssen. (Foto: colourbox.com)
Schwäbische Zeitung

Auch im zweiten Auswärtsspiel der Saison haben die Volleyballerinnen der SG Ochsenhausen/Bad Waldsee in der Landesliga Süd eine herbe Niederlage hinnehmen müssen. Mit 0:3 (13:25, 11:25, 21:25) unterlag die Spielgemeinschaft beim TSV Blaustein.

Bei der SG tauchte schnell wieder das alte Problem auf: Die Annahme war nicht stabil genug und zu groß war der Respekt vor den gegnerischen Aufschlägen. So gelang es Ochsenhausen/Bad Waldsee von Anfang an nicht, zu einem geordneten Spielaufbau zu kommen. Auch zwei Auszeiten von Trainerin Inge Arendt beim Stand von 4:8 und 5:13 halfen nicht, dieser Schwäche beizukommen. Ohne gegnerischen Angriffsdruck hatten es die Blausteinerinnen zu leicht, ihre eigenen Angriffe zu inszenieren, zumal auch der SG-Block nur selten entscheidend zur Abwehr beitragen konnte. Leichte eigene Fehler der SG-Spielerinnen waren die Folge der eigenen Verunsicherung. Mit 13:25 musste man den ersten, mit 11:25 den zweiten Satz trotz guten Einsatzes abgeben.

Dann entschloss sich die SG-Trainerin Inge Arendt zu einer Systemumstellung. Dadurch lief es in der Annahme und im Block deutlich verbessert, nach einem guten Aufbauspiel konnten die eigenen Angriffe vermehrt positiv abgeschlossen werden. Zwar reichte es für die SG wieder nicht zum Satzgewinn, doch es ging deutlich enger zu. Mit 25:21 holte sich der TSV letztlich den Durchgang und damit den Sieg.

Am kommenden Wochenende können die Ochsenhauserinnen nun beim ersten Spieltag der U18-Leistungsstaffel in Flacht zeigen, dass man gegen gleichwertige Gegner besser aussehen kann als es derzeit in der Landesliga der Fall ist.

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen