Neuer Imagefilm für das Öchsle begeistert das Netz

Lesedauer: 3 Min
Schwäbische Zeitung

Die Öchsle-Museumsschmalspurbahn ist seit kurzen mit einem neuen Imagefilm im Internet vertreten. Premiere hatte der neue, knapp fünf Minuten lange Film bei der Aktionärsversammlung der Öchsle-Bahn AG. Wie es in der Mitteilung der Öchsle-Betriebsgesellschaft heißt, wurde der Film dort mit großer Zustimmung aufgenommen.

Der Film wurde im Auftrag der Öchsle-Betriebsgesellschaft während der vergangenen Wochen von der Firma Götsch Media aus Maselheim erstellt.

Manuel Götsch von Götsch Media hochkonzentriert bei der Arbeit.
Manuel Götsch von Götsch Media hochkonzentriert bei der Arbeit. (Foto: Benny Bechter)

„Wir haben einen neuen Film gebraucht, um das Öchsle noch bekannter zu machen und in den digitalen Medien auf zeitgemäße Weise präsentieren zu können“, sagt Benny Bechter, Vorsitzender des Schmalspurvereins.

Bislang haben den Film innerhalb von wenigen Tagen bereits mehr als 14000 User bei Facebook und YouTube gesehen. „Das ist ein großer Erfolg und belegt, dass wir mit dem Film richtig liegen“, freut sich Benny Bechter.

Aufwendig gedreht

Der 37-jährige Bechter hatte seitens des Öchsle die Projektleitung und war für die Organisation zuständig. Insgesamt wurde an drei Tagen auf der Strecke zwischen Warthausen und Ochsenhausen aufwendig mit zahlreichen Komparsen gedreht. Als Schauspieler und Komparsen wurden Freunde und Bekannte des Öchsle und von Götsch Media eingesetzt.

Benny Bechter bedankt sich bei allen Statisten, Helfern und Mitwirkenden für die Unterstützung.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen