Mützen, Scheren, Hosenträger: 40 Händler kommen zum Lichtmessmarkt

Lesedauer: 2 Min

Bei schönstem Winterwetter und Minusgraden hat der Lichtmessmarkt am Montag die Ochsenhauser Jahrmarktsaison eröffnet.

40 Händler hatten rund um den Marktplatz ihre Stände aufgebaut und verkauften Kleidung, Lebensmittel, Haushaltswaren und vieles mehr. Letztere hatte beispielsweise Ulrich Kleinknecht aus Riedlingen im Angebot. Auch wer Hosenträger suchte, wurde bei ihm fündig. Mützen, Schals, Hüte und Handschuhe gab’s bei Edgar Schweizer aus Trochtelfingen. Er komme seit bald 30 Jahren auf die Märkte nach Ochsenhausen. „Es ist doch schön, dass es solche Märkte nach wie vor gibt und die Leute dieses Angebot auch zu schätzen wissen“, sagte Schweizer.

In Ochsenhausen gibt es das Jahr über vier Jahrmärkte, die sich an Maria Lichtmess sowie den Namenstagen Georg, Michael und Martin orientieren. Als Nächstes folgt der Georgimarkt am 29. April.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen