Laubacher Kirchenchor braucht Sänger

Lesedauer: 4 Min
 Chorleiter Franz Härter (von links) wurde von Pfarrer Thomas Augustin für 20 Jahre Chorleitung geehrt.
Chorleiter Franz Härter (von links) wurde von Pfarrer Thomas Augustin für 20 Jahre Chorleitung geehrt. (Foto: Heinz Grab)
Schwäbische Zeitung

Zur Jahreshauptversammlung haben sich die Laubacher Kirchenchormitglieder im katholischen Gemeindehaus St. Michael getroffen. Dabei ehrte Pfarrer Thomas Augustin Dirigent Franz Härter für 20 Jahre Chorleitung und Heinz Grab für 25 Jahre Kassierer-Tätigkeit. Das berichtet der Kirchenchor. Traurig stimmte laut Bericht die Sänger die Hiobsbotschaft der Chorvorsitzenden Ulrika Bürk, dass der Chor Ende 2020 aufgelöst werde, wenn die Mitgliederwerbung erfolglos bleiben sollte.

Nach der Abendmesse begrüßte Bürk die Chormitglieder und Gäste. Schriftführerin Gabriele Straub erinnerte an die zahlreichen Aktivitäten des Chors im vergangenen Jahr: 33 Chorproben, zwölf kirchliche Auftritte, darunter ein Abschiedsgebet für einen aktiven Sänger sowie ein Trauergottesdienst für eine ehemalige Sängerin.

Nach dem Kassenbericht von Heinz Grab bestätigten die Prüfer Franz Grieser und Sabine Schädler laut Bericht eine vorbildliche Kassenführung. Danach beantragte Ortsvorsteher Georg Keller die Entlastung, der einstimmig entsprochen wurde.

Im weiteren Verlauf der Versammlung lobte Dirigent Franz Härter besonders fleißige Probenbesucher. Nur einmal fehlten Karin Eisele, Gabriele Straub und Hans Wild. An zwei Chorproben fehlte Heinz Grab. Der Probenbesuch lag bei 92,3 Prozent und Chorleiter Franz Härter dankte den Sängern für ihren Einsatz das ganze Jahr über. Er betonte, dass nur durch den Zusammenhalt des kleinen Chores mit elf Sängern ein Singen bei kirchlichen Auftritten überhaupt noch möglich sei. Eine erfolgreiche Mitgliederwerbung sei dringend nötig.

Bei den Grußworten überbrachte der neue Reinstetter Ortsvorsteher Georg Keller Grüße von Bürgermeister Andreas Denzel. Er dankte dem Chor für sein bürgerliches Engagement und wünschte von Herzen, dass der Chor eine Zukunft habe.

Präses Pfarrer Thomas Augustin überreichte Franz Härter für 20 Jahre Chorleitertätigkeit eine Urkunde und ein Geschenk. Er dankte ihm, dass er es immer wieder schaffe, den Chor zusammenzuhalten. Er hoffe, dass die Kirchenmusik vor Ort noch länger bestehe und sich neue Mitglieder finden. Heinz Grab erhielt für 25 Jahre Tätigkeit als Kassierer ein Präsent. Im Anschluss überreichte Stellvertreterin Karin Eisele der Vorsitzenden Ulrika Bürk ein Geschenk für ihr Engagement.

Chorvorsitzende Ulrika Bürk bedankte sich bei allen für die vorgetragenen Berichte sowie für das Grußwort von Ortsvorsteher Georg Keller. Dass im Herbst wieder ein zweitägiger Ausflug stattfinden soll, erfreute die Chormitglieder.

Meist gelesen in der Umgebung

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen