Klavierduo spielt im Bibliothekssaal

Lesedauer: 2 Min
Das südkoreanische Klavierduo Shin-Park spielt in Ochsenhausen.
Das südkoreanische Klavierduo Shin-Park spielt in Ochsenhausen. (Foto: Privat)
Schwäbische Zeitung

Das südkoreanische Klavierduo Shin-Park tritt am Freitag, 6. März, im Bibliothekssaal in Ochsenhausen auf – aus einem besonderen Anlass.

1994 wurde zum ersten Mal der Bruno-Frey-Musikpreis verliehen mit dem Ziel, musikalische Talente zu fördern. In diesem Jahr jährt sich die Verleihung zum 25. Mal. Die Landesmusikakademie hat dies zum Anlass genommen, der Öffentlichkeit die Bandbreite der Preisträger in der Konzertreihe 25 Jahre Preisverleihung Bruno Frey zu präsentieren.

Das erste Rezital davon gestaltet das südkoreanische Klavierduo Shin-Park am 6. März. Die beiden Künstler Clara Mijung Shin und Samuel Sangwook Park, studieren derzeit in Rostock beim Klavierduo Stenzl, sie erhielten den Bruno-Frey-Musikpreis 2018. In nur wenigen Jahren hatte sich das Duo zu einem professionellen Team entwickelt. 2015 erreichte es den zweiten Platz beim renommierten ARD-Musikwettbewerb in Deutschland. 2016 gewann es den ersten Preis beim internationalen Klavierduowettbewerb in Monte Carlo, 2017 den ersten Preis sowie den Sonderpreis für die beste Interpretation von Franz Schuberts Werken beim 20. Internationalen Schubert-Wettbewerb. Beide Künstler spielen als Solisten mit namhaften Orchestern wie dem Sinfonieorchester des Bayerischen Rundfunks, dem Rumänischen Nationalen Sinfonieorchester oder der Carlo-Philharmonie Monaco.

Auf dem Programm des Abends stehen Werke von Johann Strauß, Franz Schubert, Maurice Ravel und Wolfgang Amadeus Mozart, die in Kürze auch als CD-Einspielung erscheinen werden.

Meist gelesen in der Umgebung

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen