Kirchenmusik in der Karwoche und an Ostern

Lesedauer: 2 Min
Schwäbische Zeitung

Die Feier des Leidens und Sterbens am Karfreitag, 19. April, um 15 Uhr in der ehemaligen Klosterkirche St. Georg in Ochsenhausen wird vom Kirchenchor St. Georg musikalisch mitgestaltet. Abends um 18 Uhr singt die Choralschule St. Benedikt in der Herz-Jesu-Kapelle die Karmette. Diese Feier ist geprägt durch die Klagelieder, die dem Propheten Jeremia zugeschrieben werden.

Am Ostersonntag, 21. April, um 10 Uhr wird in der Klosterkirche die „Missa in C“ für Chor, Soli und Orchester von Johann Ernst Eberlin, einem der Lehrer Mozarts, aufgeführt. Die Solopartien haben Heidi Albinger-Seel (Sopran), Eva Kappler (Alt), Klaus Weigele (Tenor) und Klaus Brecht (Bass) übernommen. Auch den Orchesterpart spielen vorwiegend Musiker aus Ochsenhausen.

Bei der feierlichen Ostervesper am Sonntag, 21. April, um 19 Uhr in der Klosterkirche wirkt die Choralschola St. Benedikt mit. Am Ostermontag, 22. April, um 10 Uhr singt in der Klosterkirche der Projektchor mit einer kleinen Band zum Fest der Erstkommunion „Neues geistliches Lied“.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen