Interessierte können dieses Ökoversuchsfeld erkunden

Lesedauer: 3 Min
Schwäbische Zeitung

Das Landwirtschaftsamt Biberach lädt Landwirte sowie weitere Interessierte auf das ökologische Versuchsfeld in Ochsenhausen ein. Die dort angebauten Getreide- und Leguminosensorten liefern wertvolle Erkenntnisse für die ökologische Produktion von Lebens- und Futtermitteln sowie für die Beratung in der Region.

Durch die besondere Situation haben Besucher in diesem Jahr die Möglichkeit, das Ökoversuchsfeld in Ochsenhausen sowohl auf eigene Faust als auch im Rahmen einer Führung zu besichtigen.

Am diesjährigen Standort der Versuchsflächen am Ehrensberger Weg in Ochsenhausen in direkter Nachbarschaft zum Hofgut Holland wurden die verschiedenen Sorten beschildert, sodass sich Besucher ein eigenes Bild von den angebauten Sorten verschaffen können. Zusätzlich liegen Versuchsfeldführer mit detaillierten Informationen zu den einzelnen Sorten am Ökoversuchsfeld aus.

Virtuelle Feldführung

Als besondere Neuheit ist in diesem Jahr eine virtuelle Feldführung über das Versuchsfeld möglich. Mittels einer App werden Audio-Informationen zu den Sorten bereitgestellt, die im Laufe der Vegetationsperiode aktualisiert werden.

Die Anleitung zur Nutzung der App und weitere Informationen befinden sich direkt am Versuchsfeld oder können im Internet unter www.biberach.de eingesehen werden. In den nächsten Wochen ist zudem die Aufnahme eines Videos zu einem Feldrundgang über das Versuchsfeld geplant.

Auf diese Weise ist auch aus der Ferne ein Blick auf das Ökoversuchsfeld in Ochsenhausen möglich. Das Video wird ebenfalls auf der Internetseite des Landwirtschaftsamts Biberach veröffentlicht.

Wer gerne an einem geführten Feldrundgang über das Ökoversuchsfeld teilnehmen möchte, hat dazu am Donnerstag, 25. Juni, die Gelegenheit.

Es werden Führungen in kleinen Gruppen

  • um 9.30,
  • 11
  • und 19 Uhr  angeboten.

Startpunkt ist das Ökoversuchsfeld am Ehrensberger Weg in Ochsenhausen. Die Teilnahme an der eineinhalbstündigen Führung ist situationsbedingt nur nach Anmeldung unter Angabe von Name, Telefonnummer und/oder E-Mail-Adresse möglich.

Anmeldungen nimmt das Landwirtschaftsamt Biberach unter Telefon 07351/52-6713 oder per E-Mail an katharina.eberhardt@biberach.de entgegen. Die Anleitung zur Installation der App und weitere Informationen gibt es im Internet unter www.biberach.de/landratsamt/landwirtschaftsamt/pflanzenbau

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen

Leser lesen gerade