In Ochsenhausen startet die Hochphase der närrischen Tage

Lesedauer: 2 Min
 Das große und das kleine Ochsenhauser Prinzenpaar.
Das große und das kleine Ochsenhauser Prinzenpaar. (Foto: Didi Dietrich)
Schwäbische Zeitung

In Ochsenhausen geht die Fasnet in die heiße Phase. Am Gompigen Donnerstag, 28. Februar, wird der Kinderumzug am Busbahnhof bereitstehen.

Ein bunter Umzug, beteiligt sind unter anderem auch die örtlichen Kindergärten, wird sich um 14.31 Uhr Richtung Marktplatz und Rathaus bewegen. Mit dabei ist neben dem „großen“ Prinz Daniel II. und Prinzessin Teresa I. (Daniel Walker und Teresa Müller) auch das kleine Prinzenpaar Kinderprinzessin Johanna I. (Johanna Patzelt) und Kinderprinz Linus I. (Linus Gerner). Kappenbrüder, Rankenweible und Roale bieten Fasnetsküchla und Glühwein auf dem Marktplatz an.

Mit der Rathausübergabe von Präsident „Stefan der Steuernde“ übernimmt das Narrenvolk bis Aschermittwoch die Regierungsgeschäfte in Kuhhausen. Am Abend erwartet um 19.11 Uhr die KG-NZ Ochsenhausen ihre Gäste zur zweiten Prunksitzung in der Narrhalla „Kapf“.

Am Rußigen Freitag, 1. März, findet um 19.31 Uhr der traditionelle Nachtumzug statt. Bunte Wagen, Musik- und Fußgruppen aller Art sowie tausende von Maskenträger ziehen durch die Kuhhauser Straßen. 105 Gruppen stehen auf dem Umzugsplan. Die dritte Große Prunksitzung findet am Samstag, 2. März, um 19.11 Uhr in der Narrhalla „Kapf“ statt. Karten können wiederum bei der Firma Ziesel zu den üblichen Geschäftszeiten oder direkt an der Abendkasse erworben werden.

Am Fasnetssonntag, 3. März, ist um 19 Uhr in der Klosterkirche in Ochsenhausen eine Messe für Hästräger. Und am Rosenmontag lädt Kinderminister Joa Ensinger Kinder und Jugendliche zur Kinderprunksitzung ein. Beginn ist um 14.01 Uhr.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen