Gold für Ochsenhauser Trio

Lesedauer: 2 Min
 Freuen sich über die Medaillenausbeute beim Bayernpokal: Die Sportler und Betreuer des Ochsenhauser Ünlübay-Taekwondo-Vereins.
Freuen sich über die Medaillenausbeute beim Bayernpokal: Die Sportler und Betreuer des Ochsenhauser Ünlübay-Taekwondo-Vereins. (Foto: Privat)
Schwäbische Zeitung

Mit mehreren Medaillen im Gepäck sind die Sportler des Ochsenhauser Ünlübay-Taekwondo-Vereins vom dritten Bayernpokal in Wörth an der Isar zurückgekehrt. Insgesamt waren dort 180 Sportler aus 28 Vereinen am Start, darunter auch elf aus Ochsenhausen.

Bei dem Vollkontakt-Zweikampf-Turnier wurden alle Teilnehmer in Gewichtsklassen nach Geschlecht und Alter eingeteilt. Ein Kampf ging über drei Runden, jede einzelne war 1:30 Minuten lang. Punkte gab es für unterschiedliche Kicktechniken zum Kopf oder Oberkörper sowie Fauststöße zum Oberkörper. Die Sportler aus Ochsenhausen erzielten sehr gute Ergebnisse. Daniel Stiben, Zoe Baur und Zekiye Ünlübay erreichten den dritten Platz und erhielten somit eine Bronzemedaille. Anton Stiben, Demir Temür, Sena Simsek und Sedef Ayar sicherten sich in ihren Gewichtsklassen jeweils die Silbermedaille. Gold gewannen Faisal Muhammadi, Esma Ayar und Reza Rezqi.

In der Mannschaftswertung landete der Ochsenhauser Verein auf dem sechsten Platz. Durch ihre Ergebnisse qualifizierten sich alle Ochsenhauser Taekwondo-Sportler für die bayrische Meisterschaft. Unterstützt wurden die Sportler vor Ort auch von Daniel Volodka, Ali Sahin und Daniel Stiben, die kürzlich in Nürnberg ihre Trainerlizenz erworben hatten.

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen