Gemeinde- und Ortschaftsräte bilden sich fort

Lesedauer: 2 Min
 Die Gemeinde- und Ortschaftsräte aus Ochsenhausen, Mittelbuch und Reinstetten freuen sich über einen informativen Tag im Kompet
Die Gemeinde- und Ortschaftsräte aus Ochsenhausen, Mittelbuch und Reinstetten freuen sich über einen informativen Tag im Kompetenzzentrum in Biberach. (Foto: Stadtverwaltung)
Schwäbische Zeitung

Mit vielen neuen Informationen haben der Gemeinderat Ochsenhausen und die Ortschaftsräte aus Mittelbuch und Reinstetten die vergangene Woche abgeschlossen. Bei einem Seminar haben sie sich laut Pressemitteilung der Stadtverwaltung ausgiebig mit den Regelungen der Gemeindeordnung und mit dem kommunalen Haushalts- und Rechnungswesen beschäftigt.

Bei einem ganztägigen Seminar im Kompetenzzentrum in Biberach wurden die Gremiumsmitglieder unter anderem mit der Gemeindeordnung vertraut gemacht. Erörtert wurden dabei auch der Verwaltungsaufbau, der Ablauf von Sitzungen und die Zuständigkeiten von Bürgermeister und Gremien. Der Referent gab den Teilnehmern als Empfehlung mit auf den Weg: „Keiner kann alleine gute Kommunalpolitik machen.“

Ein wichtiger Teil des Seminars für die Teilnehmer war auch das Haushalts- und Rechnungswesen einer Gemeinde. Die Referentin erläuterte anhand von Beispielen, wie ein Haushaltsplan zu lesen ist und welche Möglichkeiten der Gemeinderat beim Zustandekommen und bei der Umsetzung hat. „Es ist wichtig, dass auch nochmals die verschiedenen Begriffe verdeutlicht wurden“, so das Fazit eines Teilnehmers. Auch Bürgermeister Andreas Denzel zeigte sich zufrieden: „Wir haben allen Teilnehmern an diesem Tag sehr viele Informationen geboten, die für die künftige Arbeit der Gremien absolut notwendig sind, zumal wir sehr viele neue Mitglieder dabei haben.“

Als Referenten des Seminars waren Mitarbeiter der Allevo-Kommunalberatung verpflichtet worden. Die Firma ist unter anderem spezialisiert auf die Beratung von Kommunen in Organisationsfragen.

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen