Gelungener Saisonstart für Hattenburg

Lesedauer: 3 Min
Matthias Moser erzielte die Tagesbestleistung beim Sieg des KSC Hattenburg gegen Gammelshausen.
Matthias Moser erzielte die Tagesbestleistung beim Sieg des KSC Hattenburg gegen Gammelshausen. (Foto: Archiv: Volker Strohmaier)
Schwäbische Zeitung

Die Partie der Männer des KSC Hattenburg II gegen die SG Ravensburg wurde auf den 24. November verlegt. Am kommenden Wochenende trifft die „Zweite“ in Friedrichshafen auf Ailingen II.

Die Verbandsliga-Kegler des KSC Hattenburg sind mit einem Heimsieg in die Saison gestartet. Ebenso erfolgreich waren Hattenburgs Verbandsliga-Frauen.

Verbandsliga Männer: KSC Hattenburg – KV Gammelshausen 6:2 (3401:3321). Eine kompakte Mannschaftsleistung brachte den Sieg für den KSC. André Weitzmann (581/1) und Roland Chioditti (568/1) sammelten die ersten beiden Punkte. Den dritten Zähler erkämpfte sich Tobias Saiger (553/1). Marco Chioditti (558/0) zeigte bei seinem Ligadebüt in der „Ersten“ eine sehr gute Leistung, musste sich aber dennoch dem besten Gästespieler geschlagen geben. Für die Entscheidung sorgten dann Matthias Moser (594/1, Tagesbestleistung) und Daniel Bechter (547/0). Am kommenden Samstag geht es für den KSC zum Aufsteiger VfL Stuttgart-Kaltental.

Verbandsliga Frauen: KSC Hattenburg – ESV Aulendorf 6:2 (3082:3027). Verena Greif (523/1) und Marina Riegger (472/0) starteten schwach in die Partie, fanden aber rechtzeitig wieder in die Spur. In den Mittelpaarungen verlief alles nach Maß. Nicole Miller (522/1) zeigte sich nervenstark. Auch Vera Arnold (496/1) holte den Mannschaftspunkt. Für die Entscheidung sorgte am Ende Sara Moser (561/1) mit der Tagesbestleistung. Julia Schmidt (508/0) hielt lange mit, verlor am Ende jedoch, was aber am Sieg für den KSC nichts mehr änderte.

Bezirksklasse Gemischt: KSC Hattenburg – KSC Biberach 3:3 (1813:1806). Einen anfänglichen Rückstand drehten Elisabeth Fingerle (480/1) und Leonie Burgmaier (435/0) im Derby gegen Hermine Koch (437/0) und Brigitte Oder (439/1) noch in einen Vorsprung von 39 Holz. Vor dem letzten Abräumen sah der KSC Biberach schon wie der sichere Sieger aus. Doch dann drehten Elli Heim (451/0) und Thorsten Klawitter (447/0) nochmals auf und konnten gerade noch das Remis gegen Beate Hirner (461/1) und Elisabeth Angele (469/1) retten. Die „Gemischte“ reist am kommenden Samstag nach Balingen.

Die Partie der Männer des KSC Hattenburg II gegen die SG Ravensburg wurde auf den 24. November verlegt. Am kommenden Wochenende trifft die „Zweite“ in Friedrichshafen auf Ailingen II.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen