Finanzspritze für die Wagenhalle

Lesedauer: 1 Min

Die Öchsle-Bahn AG hat 30 000 Euro überreicht bekommen.
Die Öchsle-Bahn AG hat 30 000 Euro überreicht bekommen. (Foto: Thomas Freidank)
Schwäbische Zeitung

Über eine Spende von 30 000 Euro der Ulmer Gleis- und Straßenbaufirma Geiger und Schüle freut sich die Öchsle-Bahn AG. Geschäftsführer Rolf Mezger übergab den Scheck diese Woche am Rande einer Öchsle-Aufsichtsratssitzung in Biberach an den stellvertretenden Aufsichtsratsvorsitzenden Andreas Denzel, den Vorstandsvorsitzenden Joachim Trapp und weitere Öchsle-Vorstands- und Aufsichtsratsmitglieder.

Mezger, selbst passionierter Öchsle-Fahrgast und Aktionär, freute sich, mit der Spende die Öchsle-Museumsbahn weiter unterstützen zu können. Laut Peter Hirsch vom Vorstand der Öchsle-Bahn AG ist das Geld hoch willkommen für die Finanzierung der dringend benötigten Wagenhalle, die im kommenden Jahr auch mithilfe eines zugesagten Bundeszuschusses realisiert werden soll.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen