FC Bellamont erreicht Viertelfinale

Lesedauer: 2 Min

 Der FC Bellamont steht im Viertelfinale des Fußball-Bezirkspokals Riß.
Der FC Bellamont steht im Viertelfinale des Fußball-Bezirkspokals Riß. (Foto: colourbox.com)

Der FC Bellamont steht im Viertelfinale des Fußball-Bezirkspokals Riß. Der FCB gewann im Achtelfinale am Donnerstagabend das Duell der beiden A-I-Ligisten beim SV Ochsenhausen II mit 6:5 nach Elfmeterschießen. Nach 90 Minuten hatte es 1:1 gestanden.

Die Ochsenhauser spielten in Hälfte eins sehr diszipliniert und ließen keine nennenswerten Chancen des FCB zu. Stattdessen führte der SVO II zur Pause hoch verdient mit 1:0. Nach einem Steilpass ließ Marvin Reitbauer drei Gegenspieler aussteigen und brachte den Gastgeber in Führung (24.). In Minute 35 verursachte SVO-Keeper Fabian Egger einen Foulelfmeter und parierte diesen gegen Stephan Maucher. In Hälfte zwei drückte Bellamont auf den Ausgleich, insgesamt war es aber ein zerfahrenes Spiel mit wenigen Torchancen. Dann die 87. Minute: SVO-Keeper Egger verursachte erneut einen Foulelfmeter, diesmal verwandelte Steffen Kibler zum 1:1. In der Nachspielzeit sah Ochsenhausens Heiko Holland Rot wegen einer Notbremse. Im Elfmeterschießen hatten dann Bellamonts Spieler die besseren Nerven und der FCB kam so eine Runde weiter.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen