Ein Blick hinter die Kulissen der Öchsle-Bahn

Lesedauer: 2 Min

Sämtliche Öchsle-Loks einmal ganz genau betrachten kann man bei der Erlebnisführung mit Geschäftsführer Andreas Albinger.
Sämtliche Öchsle-Loks einmal ganz genau betrachten kann man bei der Erlebnisführung mit Geschäftsführer Andreas Albinger. (Foto: Thomas Freidank)
Schwäbische Zeitung

Bis die Öchsle-Bahn durch Oberschwaben dampfen kann, ist viel Arbeit nötig. Einen Eindruck davon bekommen Interessierte bei einer Erlebnisführung am Samstag, 1. Oktober, von 10 bis 16 Uhr.

Öchsle-Geschäftsführer Andreas Albinger wird mit den Teilnehmern hinter die Kulissen schauen. Die Veranstaltung beginnt um 10 Uhr am Bahnhof Ochsenhausen und beinhaltet eine Führung über das dortige Bahnhofsgelände mit dem Lokschuppen von 1899.

Im Lauf des Tages werden alle vier Öchsle-Dampfloks in Augenschein genommen. Unter Dampf können die Teilnehmer die Öchsle-Lok 99 788 Berta bei der Fahrt nach Warthausen erleben. Dort steht die Besichtigung des Lokschuppens auf dem Programm.

Die Rückfahrt mit nach Ochsenhausen endet um 15.55 Uhr. Humoristische Lesungen bietet an diesem Tag Mundart-Dichter Franz Baur an, er liest während aller Öchsle-Fahrten schwäbische Gedichte aus seinem Oxi-Buch „Koi Zeit zom Riläxa“.

Anmeldungen zur Erlebnisführung nimmt das Bildungswerk Ochsenhausen, Telefon 07352/ 202 893, Internet www.bw-ox.de entgegen. Die Kosten betragen 34 Euro, für Kinder 15 Euro, inklusive Öchsle-Fahrt, Mittagsimbiss sowie Kaffee im Zug.

Kostenlos mit WhatsApp auf dem Laufenden

Die „Schwäbische Zeitung“ verschickt ihre Nachrichten auch über WhatsApp. Angemeldete Nutzer bekommen kostenlos die Topnachrichten aus dem Landkreis Biberach auf das Smartphone geschickt. Straßensperrungen, Unwetterwarnungen, Stadt-Gespräche oder Sport-Ereignisse – hier geht’s zur Anmeldung: www.schwaebische.de/whatsapp

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen