Egerländer Musikanten spielen unter freiem Himmel

Lesedauer: 3 Min
Die Egerländer Musikanten haben auf dem Kirchplatz der Ochsenhauser Basilika ein Konzert gegeben.
Die Egerländer Musikanten haben auf dem Kirchplatz der Ochsenhauser Basilika ein Konzert gegeben. (Foto: Stadtkapelle Ochsenhausen)
Schwäbische Zeitung

Die Egerländer Musikanten der Stadtkapelle Ochsenhausen unter der Leitung von Werner Hutzel haben am vergangenen Sonntag ein vielfältiges Programm auf dem Kirchplatz der Basilika Ochsenhausen präsentiert. Das berichtet der Verein. Die böhmische Herbstserenade fand dabei zum ersten Mal unter freiem Himmel statt.

Unter Einhaltung der aktuellen Hygienemaßnahmen lauschte das Publikum bei gutem Wetter einem abwechslungsreichen Repertoire an böhmischen Klassikern sowie neueren Werken der traditionellen Blasmusik, darunter die Polka „Wir sind Egerländer Musikanten“. Viele Zuhörer sowie Fans der Egerländer Musikanten haben laut Bericht den ersten Auftritt der Musikanten in diesem Jahr genossen und sich für die stimmungs- und schwungvolle Darbietung mit großem Applaus bedankt. Laut Ankündigung des Vereins wird der Musikherbst unter freiem Himmel am Sonntag, 4. Oktober, um 16 Uhr mit dem Serenadenkonzert der Stadtkapelle Ochsenhausen auf dem Kirchplatz vor der Basilika St. Georg bei guter Witterung fortgesetzt. Mit dem Programm unter dem Motto „Reise durch die Zeit“ möchte die Stadtkapelle unter der musikalischen Leitung von Matthias Walser dem Publikum ein buntes Potpourri an moderner Unterhaltungsmusik und traditionellen Klassikern präsentieren.

Die Stadtkapelle freut sich, trotz der aktuellen Situation das Serenadenkonzert unter Einhaltung der notwendigen Auflagen durchführen zu können und bittet das Publikum ausdrücklich, sich an diese zum Schutze aller zu halten. Das Hygienekonzept der Stadtkapelle in Kooperation mit der Stadt Ochsenhausen sieht folgende Maßnahmen zur Einhaltung der aktuellen Corona-Verordnung des Landes vor: zwei Eingänge, einer bei der Mariensäule, der zweite beim Klostermuseum, Hand-Desinfektion am Eingang, Erfassung der Kontaktdaten aller Besucher, Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes, Mindestabstand von 1,5 Metern. Maximal 400 Personen sind insgesamt auf dem Kirchplatz erlaubt. Zuhörer können eine eigene Sitzgelegenheit mitbringen. Der Eintritt zur Herbstserenade ist frei.

Bei schlechter Witterung informieren die Homepage, der Facebook-Kanal der Stadtkapelle sowie die Telefonnummer 07352/294110 am Sonntag um 14 Uhr über das Stattfinden des Konzerts.

Meist gelesen in der Umgebung

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen