Doppel-Silber für RSC Biberach

Lesedauer: 8 Min
Sportredakteur

Ergebnisse der Nachwuchs-DM U15/U17/U19 in Reinstetten:

U19 männlich: 1. Leslie Lührs (RC Die Schwalben München), 2. Franz Werner (Chemnitzer PSC), Lars Kulbe (TSVE 1890 Bielefeld), ..., 37. Matthias Herrmann (RSC Biberach).

U19 weiblich: 1. Hannah Ludwig (RSC Stahlroß Wittlich), 2. Katharina Hechler (RSC Edelweiß Oberhausen), 3. Ricarda Bauernfeind (RSG Ansbach).

U17 männlich: 1. Philipp Straßer (RV Sport 1919 Queidersbach), 2. Marco Brenner (RSG Ansbach), 3. Benjamin Boos (RSV Ellmendingen), ..., 21 Moritz Bader (RSC Biberach), ..., 43. Erik Weggenmann (RSC Biberach).

U17 weiblich: 1. Linda Riedmann (RV Concordia 1926 Karbach), 2. Paula Leonhardt (SC Berlin), Lea Waldhoff (TSG 1847 Leutkirch).

U15 männlich: 1. Matteo Groß (RV Concordia Reute), 2. Justin Bellinger (RSC Biberach), 3. Max Märkl (RSV Edelweiß Roschbach), ..., 80. Richard Kimmich (RSC Biberach), ..., 92. Yannick Schechinger (RSC Biberach), ..., 102. Christian Klinder (RSC Biberach), 103. Mika Simon (RSC Biberach).

U15 weiblich: 1. Tilla Geisler (RSC Cottbus), 2. Hanna Geiser (RSC Biberach), 3. Franzi Ahrendt (RSC Turbine Erfurt).

Alle Ergebnisse gibt es im Internet unter www.rsc-biberach.de

Hanna Geiser (U15 weiblich) und Justin Bellinger (U15 männlich) haben für die Topergebnisse des Ausrichters RSC Biberach bei der Nachwuchs-DM im Straßenradsport mit Start und Ziel in Reinstetten gesorgt. Beide holten sich die Silbermedaille. Zudem wurden die Titelträger in den Altersklassen U17 und U19 (männlich und weiblich) ermittelt. Insgesamt waren rund 540 Fahrer am Start.

„Ich bin überglücklich, Zweite geworden zu sein. Es war mein Ziel, aufs Podium zu kommen und das habe ich geschafft“, freute sich die 13-jährige DM-Debütantin Hanna Geiser nach der Siegerehrung. „Vor dem Rennen war ich nervös. Das hat sich auf der Strecke aber recht schnell gegeben. Ab da hat es dann richtig Spaß gemacht.“ Zwei Runden (37,6 Kilometer) hatten die U15-Schülerinnen auf dem Rundkurs zu absolvieren und dabei jeweils 250 Höhenmeter zu überwinden. In Runde eins blieb das Feld noch komplett, auf der zweiten Runde setzte sich dann Geiser gemeinsam mit Tilla Geisler (RSC Cottbus) ab. Das restliche Feld teilte sich in viele kleine Gruppen – ein Zeichen dafür, welch hohes Tempo angeschlagen wurde. „Am Schlussanstieg haben mir dann einfach die Kräfte gefehlt, da war Tilla einfach stärker und hat verdient gewonnen“, so Geiser. „Hanna hat das erreicht, was wir uns alle erhofft haben. Sie hat alles gezeigt, was sie kann. Der zweite Platz ist einfach top“, freute sich RSC-Trainer Bernhard Lingenhöle. „Vielleicht klappt es ja dann nächstes Jahrs sogar mit dem Titel.“

Auch Justin Bellinger strahlte bei der Siegerehrung der U15-Schüler übers ganze Gesicht. Der 13-Jährige hatte sich nur Matteo Groß (14) aus dem südbadischen Reute, dem DM-Zweiten des Vorjahrs, geschlagen geben müssen. „Ich bin die Strecke vorher zehn bis 15 Mal gefahren. Es hat scheinbar gereicht. Ich bin einfach happy über Platz zwei und kann es eigentlich immer noch nicht richtig glauben“, sagte Bellinger. „Es war aufregend heute, weil man viel mehr Leute kennt, die zugeschaut haben. Der Druck war größer, weil man daheim ja alles zeigen will.“ Die U15-Schüler hatten dieselbe Distanz wie die U15-Schülerinnen zu fahren.

Entscheidung am Schlussanstieg

In Runde eins war das Feld noch zusammengeblieben, Bellinger war immer vorn mit dabei. Die Entscheidung fiel letztlich am Anstieg zum Ziel, auf dem Groß letztlich die bessere Position im Schlussspurt hatte. „Ich bin sehr glücklich, dass es diesmal mit dem Titel geklappt hat. Justin Bellinger hat es mir nicht einfach gemacht“, sagte Groß. Lingenhöle bezeichnet den zweiten Platz von Bellinger als großartig. „Er hat sich damit für den ganzen Aufwand belohnt, den er zuletzt betrieben hat“, so der RSC-Trainer. Richard Kimmich, der zweite RSC-Fahrer, dem er im Vorfeld einen Podestplatz zugetraut hatte, stürzte derweil in der ersten Runde und kam am Ende als 80. ins Ziel. „Das ist nicht schlimm. Die Hauptsache ist, dass sich Richard nicht schwer verletzt hat“, so Lingenhöle. Hinter Kimmich reihten sich die weiteren RSC-Fahrer Yannick Schechinger (92.), Christian Klinder (102.) und Mika Simon (103.) ein.

Im Rennen der männlichen U17 (4 Runden = 75,2 Kilometer) lag Moritz Bader vom RSC Biberach in der letzten Kurve noch an zweiter Stelle. Auf dem Schlussanstieg ereilten ihn dann Muskelkrämpfe und er rollte schließlich als 21. über die Ziellinie. „Das ist schade. Er hat ein sehr gutes Rennen abgeliefert, viel gearbeitet und dazu beigetragen, dass keine Gruppen weggegangen sind. Deshalb ist ihm am Ende die Kraft ausgegangen“, analysierte Lingenhöle. Als 43. kam Erik Weggenmann (15) an. „Die Beine haben sich während des Rennens gut angefühlt und ich habe versucht, vorn aktiv mitzufahren. An den Anstiegen hat sich das Feld immer sehr ausgedehnt, das Tempo war sehr hoch“, sagte Weggenmann nach dem Rennen. „In den Abfahrten ist das Feld dann immer wieder zusammengerollt, eine Fluchtgruppe war so nicht möglich. Das hätte ich gebraucht. Sprint ist nicht meins, daher bin ich auch nicht zu Tode betrübt.“

Platz 37 ging bei den U19-Junioren (7 Runden = 131,6 Kilometer) beim Sieg von Leslie Lührs (RC Die Schwalben München) an Matthias Herrmann vom RSC Biberach. „Er hat die Erwartungen erfüllt. Ganz kurz war er in einer Ausreißergruppe vertreten, die dann eingefangen wurde. Ich bin sehr zufrieden mit seinem Abschneiden“, bewertete Lingenhöle das Ergebnis des 18-Jährigen.

Nachwuchs-DM: RSC Biberach holt zweimal Silber
Über 500 Nachwuchstalente im Straßenradsport sind am Sonntag in Reinstetten im Landkreis Biberach an den Start gegangen. Grund war die Nachwuchs-DM. In drei Altersklassen haben sich die Besten aus ganz Deutschland gemessen. Dabei gab es zweimal Silber für den RSC Biberach.

Ergebnisse der Nachwuchs-DM U15/U17/U19 in Reinstetten:

U19 männlich: 1. Leslie Lührs (RC Die Schwalben München), 2. Franz Werner (Chemnitzer PSC), Lars Kulbe (TSVE 1890 Bielefeld), ..., 37. Matthias Herrmann (RSC Biberach).

U19 weiblich: 1. Hannah Ludwig (RSC Stahlroß Wittlich), 2. Katharina Hechler (RSC Edelweiß Oberhausen), 3. Ricarda Bauernfeind (RSG Ansbach).

U17 männlich: 1. Philipp Straßer (RV Sport 1919 Queidersbach), 2. Marco Brenner (RSG Ansbach), 3. Benjamin Boos (RSV Ellmendingen), ..., 21 Moritz Bader (RSC Biberach), ..., 43. Erik Weggenmann (RSC Biberach).

U17 weiblich: 1. Linda Riedmann (RV Concordia 1926 Karbach), 2. Paula Leonhardt (SC Berlin), Lea Waldhoff (TSG 1847 Leutkirch).

U15 männlich: 1. Matteo Groß (RV Concordia Reute), 2. Justin Bellinger (RSC Biberach), 3. Max Märkl (RSV Edelweiß Roschbach), ..., 80. Richard Kimmich (RSC Biberach), ..., 92. Yannick Schechinger (RSC Biberach), ..., 102. Christian Klinder (RSC Biberach), 103. Mika Simon (RSC Biberach).

U15 weiblich: 1. Tilla Geisler (RSC Cottbus), 2. Hanna Geiser (RSC Biberach), 3. Franzi Ahrendt (RSC Turbine Erfurt).

Alle Ergebnisse gibt es im Internet unter www.rsc-biberach.de

Mehr zum Thema
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen