Die letzten Öchsle-Fahrten in diesem Jahr

Lesedauer: 2 Min
 Das Öchsle in winterlicher Atmosphäre: An den kommenden beiden Wochenende stehen die letzten Fahrten in diesem Jahr an.
Das Öchsle in winterlicher Atmosphäre: An den kommenden beiden Wochenende stehen die letzten Fahrten in diesem Jahr an. (Foto: Gerhard Baum)
Schwäbische Zeitung

Stimmungsvolle Dampfzugfahrten durch die oberschwäbische Winterlandschaft bietet die Öchsle-Bahn am ersten und zweiten Adventswochenende. Dabei kann man die Weihnachtsmärkte in Ochsenhausen und Warthausen besuchen und den Nikolaus treffen. Bei den Fahrten ist die 62 Jahre alte Öchsle-Dampflok 99 788 „Berta“ im Einsatz und es besteht Gelegenheit, in den ältesten erhaltenen württembergischen Schmalspurwagen „21 Stg“ von 1891 einzusteigen. Auch ein rollstuhlgerechter Wagen steht zu Verfügung.

Am ersten Adventswochenende finden die Öchsle-Winterdampffahrten zum Weihnachtsmarkt in Ochsenhausen statt. Die Fahrten beginnen am Freitag. Am zweiten Adventswochenende, ebenfalls bereits ab Freitag, besucht dann der Nikolaus das Öchsle. Gemeinsam mit Knecht Ruprecht geht er während der Fahrt durch die Wagen und bringt allen Besuchern ein Säckchen mit Leckereien. Die insgesamt rund zweieinhalbstündige Fahrt führt vom Bahnhof Warthausen zunächst nach Maselheim, wo die Fahrgäste von der katholischen Kirchengemeinde weihnachtlich bewirtet werden. Auch den Nikolaus kann man während des Aufenthalts wieder hautnah erleben.

Anschließend schnauft das Öchsle zurück nach Warthausen. Dort lassen sich die Nikolausfahrten mit einem Besuch des Warthauser Weihnachtsmarkts in der Ortsmitte verbinden.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen