Barocke Höhepunkte mit zwei Trompeten und Orgel

 Konzertreiche mit barocker Musik beginnt in der Basilika St. Georg Ochsenhausen.
Konzertreiche mit barocker Musik beginnt in der Basilika St. Georg Ochsenhausen. (Foto: privat)
Schwäbische.de

Festliche und virtuose Werke aus der Barockzeit stehen am Samstag, 4. Juni, um 17 Uhr, in der Basilika St. Georg Ochsenhausen auf dem Programm. Hermann Ulmschneider und Tobias Zinser an den Trompeten, begleitet von Gregor Simon an der Orgel, präsentieren dem Publikum ein abwechslungsreiches und glänzendes Programm. Seit inzwischen über 20 Jahren konzertieren die beiden Profimusiker Hermann Ulmschneider und Tobias Zinser gemeinsam und begeistern die Zuhörer*innen mit ihren festlichen und brillanten Trompetenklängen. Der studierte Kirchenmusiker Gregor Simon übernimmt bei ihren Konzerten den Part der Orgel. Ganz im Stile der Barockzeit ist auch die in dieser Epoche komponierte Musik prunkvoll, pompös und glanzvoll. Die drei Musiker werden im Konzert Kompositionen von Georg Friedrich Händel, Tomaso Albinoni und Antonio Vivaldi, aber auch Eigenkompositionen von Gregor Simon zur Aufführung bringen. Neben den Werken für zwei (Piccolo-)Trompeten wird auch originale Orgelliteratur sowie Orgelimprovisationen zu hören sein.Weitere Konzerte der Reihe „Trompete und Orgel - festlich virtuos“ finden am Pfingstmontag, 6. Juni um 17 Uhr, im Münster Obermarchtal, an Fronleichnam, 16. Juni um 16 Uhr, in der Wallfahrtskirche Steinhausen, am Sonntag, 17. Juli um 17 Uhr, im Münster Zwiefalten und an Mariä Himmelfahrt, 15. August um 16 Uhr, in der Basilika.

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Kommentare werden geladen

Persönliche Vorschläge für Sie