Bürgerehrennadel für Christian Altenburger

Lesedauer: 2 Min
 Bürgermeister Andreas Denzel (l.) zeichnete den Intendanten der Musikfestspiele Schwäbischer Frühling, Christian Altenburger, m
Bürgermeister Andreas Denzel (l.) zeichnete den Intendanten der Musikfestspiele Schwäbischer Frühling, Christian Altenburger, mit der Bürgerehrennadel der Stadt Ochsenhausen aus. (Foto: Steffen Dietze)
Schwäbische Zeitung

Professor Christian Altenburger, Intendant der Musikfestspiele Schwäbischer Frühling, ist von Bürgermeister Andreas Denzel mit der Bürgerehrennadel der Stadt Ochsenhausen ausgezeichnet worden.

Beim Abschlusskonzert der Musikfestspiele Schwäbischer Frühling am vergangenen Wochenende wurde Intendant Christian Altenburger verabschiedet. Zuvor erhielt er aus den Händen von Bürgermeister Andreas Denzel die Bürgerehrennadel der Stadt Ochsenhausen. „Unter seiner Leitung sind die Musikfestspiele zum festen Bestandteil der Festspiellandschaft Oberschwabens geworden und haben eine Strahlkraft entwickelt, die weit über die Region hinausreicht“, so das Stadtoberhaupt in seiner Laudatio.

Im Jahr 2003 habe der renommierte Musikprofessor und Geigensolist die Leitung der Musikfestspiele übernommen. Unter seiner Ägide seien mit dem Konzept der „Artists in Residence“ Maßstäbe in der Festspiellandschaft gesetzt worden, so Denzel weiter. In den 17 Jahren seiner Intendanz sei es Christian Altenburger gelungen, zahlreiche europäische Spitzenmusiker nach Ochsenhausen zu locken. Sein Verdienst sei es auch, mit einem Crossover-Programm und mit Meisterkursen unter dem Titel „Next Generation“ neue musikalische Wege zu beschreiten. Zudem habe der Intendant auch als Musiker die Festspiele bereichert. „In sage und schreibe 53 Konzerten“, rechnete der Bürgermeister vor, habe Altenburger mitgewirkt.

Dafür gebühre ihm Dank und Anerkennung. Für seine Verdienste um die Stadt Ochsenhausen wurde ihm deshalb die Bürgerehrennadel verliehen. „Er hat sich um die Stadt Ochsenhausen und ihre Bürger verdient gemacht“, zitierte Denzel aus der Verleihungsurkunde.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen