Argentinischer Bischof kommt nach Ochsenhausen

Lesedauer: 2 Min
 Bischof Vicente Bokalic Iglic CM aus Santiago del Estero (l.) und Dekan Sigmund F. J. Schänzle.
Bischof Vicente Bokalic Iglic CM aus Santiago del Estero (l.) und Dekan Sigmund F. J. Schänzle. (Foto: Hans-Peter Wachter)
Schwäbische Zeitung

Bischof Vicente Bokalic Iglic CM aus Santiago del Estero (Argentinien), Partnerdiözese von Rottenburg-Stuttgart, ist in Ochsenhausen zu Gast. Nach dem Ad-limina-Besuch in Rom macht Bischof Vicente einen Besuch bei Dekan Sigmund F. J. Schänzle, der elf Jahre in der Partnerdiözese gearbeitet hat.

Bereits am Blutfreitag wird Bischof Bokalic mit Bischof Bode und Bischof Fürst den Festgottesdienst in der Weingartener Basilika konzelebrieren. Am Sonntag, 2. Juni, 10 Uhr, feiert er den Gemeindegottesdienst in der Klosterkirche als Pontifikalamt.

Auch dem Wallfahrtsgottesdienst am 1. Juni, 10 Uhr, in Steinhausen steht er vor. Bischof Vicente hatte Dekan Schänzle eine Kapsel mit Reliquien der neuen argentinischen Seligen Maria Antonia geschenkt, die zusammen mit den Reliquien zweier frühchristlicher Märtyrer in den neuen Altar der Klosterkirche eingemauert wurde.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen