76 Gruppen ziehen durch Reinstetten

Lesedauer: 5 Min
Ferdinand Leinecker

Reinstetten - Der Dämmerumzug in Reinstetten hat am Samstag bei angenehmen Temperaturen nicht nur 76 Narrenzünfte und -gruppen in den Ochsenhauser Teilort gelockt, sondern auch jede Menge Besucher. Sie standen dicht gedrängt an der Umzugsstrecke und verfolgten das bunte Treiben.

Wie schon beim Nachtumzug in Oberstetten gaben die Moderatoren Frank Schmid und Manni Allgaier den Startschuss zu diesem zum neunten Mal stattfindenden Dämmerumzug. Der ausgefallene Narrenruf der gastgebenden Narrenzunft Rottumtal-Hex „Über dr Gosch hogget dr Frosch. Wo hogget dr Frosch? Über dr Gosch“, schallte aus vielen Kehlen und setzte diesen bunten Umzug, angeführt vom Fanfarenzug Fürst Metternich Reinstetten in Bewegung.

Auf die Frage, warum sie nach Reinstetten gekommen war, antwortete Marianne Hutzmann aus Hürbel: „Diese viele neuen Gruppen und Masken wollte ich mir nicht entgehen lassen.“ „Die altbekannten Narrenzünfte sind zwar auch vertreten. Das ist zwar schön, aber die sieht man bei fast jedem Umzug im Umkreis, doch heute kommen sie auch aus Schindelbach, Sigratshofen, aus dem Illerwinkel und sogar ein Riesenwagen der Schwabegger Gauditruppe ist bis aus Augsburg angereist. Diese Gruppen habe ich alle noch nie gesehen“, so die Besucherin.

Party bis in die späte Nacht

Begonnen hatte der Umzug um 16.30 Uhr noch bei Tageslicht und zog sich über die Dämmerung hinaus bis in die Dunkelheit hinein, wobei der Narrenruf jeder einzelnen Narrenzunft nicht zu überhören war im Ort.

Jede Zunft hat ihren eigenen Ruf, der oft auf eine alte Sage zurückgeht. Die Rufe reichen vom einfachen „Ohu-Ohu-Ohu“ der Ochsenhauser Narren über das lustige „Ratza samma, jucka damma“ bis zum „Bobohle kei’s Hai ra - it z’viel ond it z’wenig. Wer von den Besuchern diesen Ruf kannte und rief, wurde von den Hästrägern mit Bonbons und anderen Leckereien belohnt. Derjenige, der ihn nicht kannte, wurde mit viel Konfetti eingeseift oder sogar eine kleine Strecke mitgeschleift.

In zahlreichen Zelten feierten die Narren nach diesem gut organisierten Dämmerumzug noch lange ihre langersehnte fünfte Jahreszeit an diesem Abend. Wie sagte ein junger Besucher treffend: „Eine Prüfung kann man wiederholen, diese Party aber nicht.“

Mehr zum Thema
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen