Wassergebühren in Mittelbiberach steigen

Lesedauer: 2 Min

Der Gemeinderat Mittelbiberach hat in der Sitzung am Montag die neue Gebührenkalkulation für die Wasserversorgung und die Abwasserbeseitigung beschlossen. Die Gebührensätze gelten rückwirkend ab 1. Januar 2019 für die Jahre 2019 und 2020. Die Verbrauchsgebühr für Frischwasser wird von 1,00 Euro auf 1,18 Euro pro Kubikmeter angehoben. Die Gebühr für die Schmutzwasserbeseitigung bleibt bei 1,75 Euro pro Kubikmeter konstant und für die Niederschlagswasserbeseitigung werden 0,60 Euro pro Quadratmeter, vorher 0,49 Euro berechnet.

Als Bemessungsgrundlage für den Frischwasserverbrauch 2019 dient der Verbrauch im Jahr 2018 mit 221 800 Kubikmeter. Für die Schmutzwassergebühr wird die Abwassermenge aus dem Jahr 2018 mit 171 500 Kubikmetern herangezogen und bei der Niederschlagswasserbeseitigung wurde von einer versiegelten Fläche von 342 000 Quadratmetern ausgegangen. Für 2020 wird beim Frischwasser und Schmutzwasser mit einer Steigerung von einem Prozent gerechnet, schrieb die Verwaltung in der Sitzungsvorlage. Einstimmig folgte der Gemeinderat dem Beschlussvorschlag der Verwaltung.

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen