Auch im vierten Punktspiel in der Verbandsstaffel sind die Tennis-Herren 65 des TC Mittelbiberach ohne Niederlage geblieben.
Auch im vierten Punktspiel in der Verbandsstaffel sind die Tennis-Herren 65 des TC Mittelbiberach ohne Niederlage geblieben. (Foto: Image Source)
Schwäbische Zeitung

Auch im vierten Punktspiel in der Verbandsstaffel sind die Tennis-Herren 65 des TC Mittelbiberach ohne Niederlage geblieben. Durch den 4:2-Erfolg gegen den Zweiten TSV Langenau behauptete der TCM souverän die Tabellenspitze.

Die Mittelbiberacher hatten sich auf eine engere Begegnungen eingestellt, hatten die Langenauer doch fast durchweg eine bessere Einstufung in ihren Leistungsklassen als die Gastgeber. Bereits nach den Einzeln führte der FCM jedoch uneinholbar mit 4:0. Nur Josef Müller musste in den Match-Tiebreak und bestritt diesen erfolgreich (3:6,6:3, 10:7). Alle weiteren Einzelpaarungen wurden klar in zwei Sätzen gewonnen: Wolfgang Schröder (7:6, 6:1), Anton Rapp (6:0, 6:1) und Manfred Welser (6:4, 6:1). Somit war die Spannung raus. Im Doppel blieben die Mittelbiberacher derweil punktlos. Josef Müller/Wolfgang Schröder (6:2, 5:7, 8:10) unterlagen ebenso wie Anton Rapp/Roland Braun (6:2, 6:7, 7:10). Durch diesen Sieg ist die Meisterschaft und der Aufstieg in die Oberligastaffel für den FCM greifbar nahe. Das nächste und letzte Rundenspiel in dieser Saison steht am Mittwoch, 17. Juli, um 11 Uhr beim TC Hohentengen an.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen