Erneut ist eine Frau aus dem Kreis Biberach Opfer von Telefonbetrügern geworden.
Erneut ist eine Frau aus dem Kreis Biberach Opfer von Telefonbetrügern geworden. (Foto: dpa)
Schwäbische Zeitung

Erneut ist eine Frau aus dem Kreis Biberach Opfer von Telefonbetrügern geworden.

Wie die Polizei berichtet, erhielt eine Frau aus Mittelbiberach einen Anruf, nach dem sie Geld gewonnen habe. Wieder sollten vorab Gebühren bezahlt werden. Deshalb erwarb die Angerufene Guthabenkarten im Wert von tausenden Euro.

Erst als die Anrufer nochmals Geld forderten, wurde sie misstrauisch und wandte sich an die Polizei. Die Codes der Guthabenkarten hatte sie bis dahin schon an die Täter weitergegeben.Die Polizei warnt vor solche Anrufen und rät, am besten sofort aufzulegen. So schützte sich erst vor kurzen eine Seniorin aus Bad Buchau, bei der am Mittwoch ein angeblicher Polizeibeamter anrief. Die Polizei rät in diesen Fällen immer zur Vorsicht: „Ein seriöses Unternehmen wird die Gewinnausschüttung niemals an eine Bedingung knüpfen, zum Beispiel das Zahlen einer Gebühr oder die Teilnahme an einer Veranstaltung“, heißt es in einer Mitteilung der Polizei.

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen