SVM unterliegt direktem Konkurrenten

Lesedauer: 3 Min

Der SV Mietingen hat in der Fußball-Landesliga einen herben Rückschlag im Kampf um den Klassenerhalt hinnehmen müssen.
Der SV Mietingen hat in der Fußball-Landesliga einen herben Rückschlag im Kampf um den Klassenerhalt hinnehmen müssen. (Foto: colourbox.com)
Sportredakteur

SV Mietingen – FC Ostrach 0:3 (0:1). SVM: Amann - Stumm, Mast, Glutsch (70. Steinle), Burry (70. Tietze) - Rolser, Mayer (75. Kühner), Rodloff, C. Glaser - Ertle, Bösch (46. Arnold). SR: Singer (Ratzenried). Tore: 0:1 Luib (13.), 0:2 Fischer (76.), 0:3 Michel (78.). Z.: 280. Bes. Vork.: Gipson verschießt Foulelfmeter (57.(FCO).

Einklappen  Ausklappen 

Der SV Mietingen hat in der Fußball-Landesliga einen herben Rückschlag im Kampf um den Klassenerhalt hinnehmen müssen. Das Team von Trainer Reiner Voltenauer verlor zu Hause mit 0:3 (0:1) gegen den Mitkonkurrenten FC Ostrach.

„Die Niederlage tut doppelt weh, gerade weil wir gegen einen direkten Konkurrenten verloren haben. Wir haben von der ersten bis zur letzten Minute nicht richtig ins Spiel gefunden. Das war unsere schlechteste Leistung in der Rückrunde“, bilanziert Voltenauer nach dem Schlusspfiff und fügte hinzu: „Ostrach hat eine solide Leistung gereicht, um uns zu schlagen. Es war ein hoch verdienter Auswärtserfolg.“

Früher Rückstand

Von Beginn sahen die Zuschauer ein zerfahrenes Spiel in Mietingen. Nach einem Eckball erzielte Christian Luib per Kopf das 0:1 (13.). Es war Ostrachs erste Torchance. Danach kam kaum Spielfluss zustande. Ostrach agierte etwas zielgerichteter, während Mietingen die beiden Spitzen Robin Ertle und Andreas Bösch nicht in Szene zu setzen wusste. „Wir haben im Mittelfeld keinen Zugriff gefunden“, so Voltenauer.

Die zweite Halbzeit verlief so wie die erste, es blieb ein zerfahrenes Spiel. Dem SVM fehlte es weiter an Aggressivität in den Zweikämpfen, hinzu kamen viele Fehlpässe im Spielaufbau. Ostrachs Markus Gipson verpasste es, die Führung auszubauen, er verschoss einen Foulelfmeter (57.). Mietingens größte Chance folgte in der 68. Minute. Christian Glaser setzte sich über links durch und passte den Ball scharf nach innen. Dort konnte aber ein Ostracher im letzten Moment vor dem einschussbereiten Marcel Rolser klären. „Wenn das 1:1 gefallen wäre, dann wäre noch ein Punkt möglich gewesen“, beurteilte Voltenauer die Szene später. Stattdessen macht allerdings Ostrach den Sack per Doppelschlag zu. Zunächst markierte Simon Fischer das 0:2 (76.) und nur zwei Minuten später legte Eugen Michel das 0:3 nach. Dabei blieb es bis zum Schlusspfiff.

„Jetzt müssen wir wieder aufstehen, gut trainieren, um dann wieder in Straßberg im nächsten Spiel bestehen zu können“, blickte Voltenauer voraus. „Das wird auch wieder ein schweres Spiel.“

SV Mietingen – FC Ostrach 0:3 (0:1). SVM: Amann - Stumm, Mast, Glutsch (70. Steinle), Burry (70. Tietze) - Rolser, Mayer (75. Kühner), Rodloff, C. Glaser - Ertle, Bösch (46. Arnold). SR: Singer (Ratzenried). Tore: 0:1 Luib (13.), 0:2 Fischer (76.), 0:3 Michel (78.). Z.: 280. Bes. Vork.: Gipson verschießt Foulelfmeter (57.(FCO).

Einklappen  Ausklappen 
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen