SV Mietingen unterliegt Mengen

Lesedauer: 4 Min
 Der TSV Hochdorf hat in der Frauenfußball-Bezirksliga den Rückstand auf Spitzenreiter SV Mietingen II auf zwei Punkte verkürzen
Der TSV Hochdorf hat in der Frauenfußball-Bezirksliga den Rückstand auf Spitzenreiter SV Mietingen II auf zwei Punkte verkürzen können. (Foto: Colourbox)
luma und Luca Mader

FC Mengen – SV Mietingen 4:1 (1:0). SVM: Gertler - Zeitz, Rolser, Ertle, Gnandt, D. Glaser, Bösch (24. Steinle), Mayer, Rodloff (80. Spleiß), C. Glaser, Burry (46. Meyer). Tore: 1:0, 3:0 A. Klotz (35., 66.), 2:0 P. Klotz (55.), 1:3 Gnandt (70.), 4:1 Tobias Nörz (81.). SR: Butscher (Friedrichshafen) Z.: 120.

Der SV Mietingen hat in der Fußball-Landesliga gegen einen starken FC Mengen auswärts mit 1:4 (0:1) verloren. Für die Mietinger war es die dritte Niederlage in Folge. Trotz der Niederlage steht der SVM weiterhin auf dem achten Tabellenrang, der Abstand auf die Abstiegsplätze wird aber zunehmend kleiner. Mengen rückte durch den Heimsieg auf den dritten Platz vor.

Trotz der personellen Schwierigkeiten beim SVM begann die Partie ausgeglichen. In der Anfangsphase begegneten sich die Mannschaften auf Augenhöhe und es kam bis zur Mitte der ersten Halbzeit kaum zu zwingenden Tormöglichkeiten. Dann die 35. Minute: Mietingens Ben Rodloff foulte einen Mengener. Bei der Aktion gab es unterschiedliche Ansichten darüber, ob das Foulspiel innerhalb oder außerhalb des 16-Meterraums stattgefunden hatte. Schiedsrichter Fabrice Butscher entschied auf Elfmeter, den Mengens Alexander Klotz souverän zum 1:0 verwandelte. Durch den Führungstreffer befand sich der FCM im Aufwind und war bis zur Halbzeitpause die spielbestimmende Mannschaft. Zu einem weiteren Torerfolg kam es trotzdem nicht.

Nach dem Seitenwechsel bewiesen die Gäste aus Mietingen Moral und waren zunächst die engagiertere Mannschaft. Trotzdem führte ein Abspielfehler in der eigenen Abwehr zum nächsten Gegentreffer (55.). Mengens Alexander Klotz nutzte den Fehlpass des Gegners aus, flankte auf Patrick Klotz, der im Strafraum bereitstand und aus kurzer Distanz einlochte – 2:0. Der FC Mengen war nun am Drücker. In der 66. Minute setzte sich Alexander Klotz gut gegen die Gästeabwehr durch und behielt in der 1:1-Situation gegen Mietingens Keeper Dominik Gertler den kühleren Kopf und schob das Leder aus kurzer Distanz zum 3:0 über die Linie.

Der SVM konnte sich trotz des Rückstands noch einmal berappeln und nutzte einen Fehler im Spielaufbau bei Mengen in der 70. Minute aus. Noah Gnandt kam an den Ball und überwand im Strafraum Mengens Keeper Dominic Merk – 1:3. Die Gäste witterten ihre Möglichkeit zum Anschlusstreffer und warfen nochmals alles in die Waagschale. Nur fünf Minuten nach dem Tor zog Noah Gnandt aus elf Metern ab und verfehlte das Tor nur um Haaresbreite. Die Reaktion der Heimmannschaft ließ allerdings nicht lange auf sich warten. Mengens Tobias Nörz setzte sich gegen die aufgerückte Mietinger Abwehr durch und traf im Strafraum zum Endstand von 4:1 (81.).

„Unsere personelle Situation ist zurzeit sehr schwierig“, sagte Christian Dobler, Abteilungsleiter des SV Mietingen. „Mengen war optisch überlegen und wir konnten nach dem Anschluss leider nicht mehr nachlegen. Die Leistung hat soweit aber gepasst.“

FC Mengen – SV Mietingen 4:1 (1:0). SVM: Gertler - Zeitz, Rolser, Ertle, Gnandt, D. Glaser, Bösch (24. Steinle), Mayer, Rodloff (80. Spleiß), C. Glaser, Burry (46. Meyer). Tore: 1:0, 3:0 A. Klotz (35., 66.), 2:0 P. Klotz (55.), 1:3 Gnandt (70.), 4:1 Tobias Nörz (81.). SR: Butscher (Friedrichshafen) Z.: 120.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen