Sommerfest beendet Tennissaison der Jugend

Lesedauer: 3 Min
Die Mietinger Tennis-Jugend hatte Spaß beim Saisonabschluss.
Die Mietinger Tennis-Jugend hatte Spaß beim Saisonabschluss. (Foto: privat)
Schwäbische Zeitung

Während in vielen Vereinen der Nachwuchs ausbleibt, muss sich der TC Mietingen in dieser Frage keine Sorge machen. Der Tennisclub feiert dieses Jahr sein 40-jähriges Bestehen und kann mit einer aktiven Jugend optimistisch in die Zukunft blicken, heißt es in einer Pressemitteilung.

Die Jugend begann mit der Verbandsspielrunde nach den Pfingstferien. Auf jede der vier Jugendmannschaften warteten vier bis fünf Begegnungen. Die jüngsten Nachwuchsspieler der U10-Altersklasse erreichten in der Runde einen vierten Platz. Die Kleinfeldmannschaft um Florentine Schwarze und Lena Oelmaier bekam durch die Neueinsteiger Maia Pancu, Jara Hänle, Loretta Weiß und Silas Weinbuch Zuwachs.

Auch die U12-Mannschaft kam nicht über einen vierten Platz hinaus. In dieser Altersklasse müssen die Kinder mit druckreduzierten Bällen bereits auf dem großen Tennisfeld spielen. Anders als bei den Erwachsenen spielen die U12-Nachwuchsspieler jedoch lediglich einen verkürzten Satz bis vier Punkte. Für Moritz Saiger, Lukas Oelmaier, Yannik Wächter, Esben Strobl und Marie Nieß wäre mehr als ein vierter Platz drin gewesen, da sie leider zweimal knapp mit 3:3 den Gesamtsieg verpasst hatten.

Einen tollen zweiten Platz erkämpfte sich die gemischte U14-Mannschaft. Die Betreuer und Eltern sahen viele spannende Spiele, die oftmals im Match-Tiebreak entschieden werden mussten. Mit dabei waren Noah Manz, Niklas Nieß, Liv-Grete Strobl, Eva Göring, Emma Birk und Lena Thanner.

Die Juniorinnen erspielten sich einen guten dritten Platz, wobei auch hier mehr drin gewesen wäre. Ihnen erging es jedoch wie der U12-Mannschaft. Hier spielten Leandra Saiger, Ilona Wenger, Tamara Fischer, Leonie Winter, Liv-Grete Strobl, Eva Göring und Lena Thanner.

Zum Schluss der Saison organisierte der Tennisclub ein Sommerfest für die jugendlichen Mitglieder, wobei Eltern, Großeltern und Geschwister mit eingeladen waren. Für alle Anwesenden waren die Plätze offen. So gab es manches Generationenduell zwischen Großeltern und Enkeln. Für die Verpflegung wurde natürlich auch gesorgt. Nach dem gemeinsamen Grillen auf der Terrasse des Tennisheims endete für rund 40 Kinder und Jugendliche sowie 30 Erwachsene ein gelungener Saisonabschluss.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen