Reinhold Dobler wird in „Club 100“ aufgenommen

Lesedauer: 3 Min
 Reinhold Dobler (im rosa Hemd) bei der Ehrung in Hamburg, bei der unter anderem auch (von links) Friedrich Curtius (DFB-General
Reinhold Dobler (im rosa Hemd) bei der Ehrung in Hamburg, bei der unter anderem auch (von links) Friedrich Curtius (DFB-Generalsekretär), Rainer Koch (kommissarischer DFB-Präsident), Matthias Schöck (WFV-Präsident) und WFV-Vorstandsmitglied Knut Kircher (2. von links) zugegen wahren. (Foto: Oliver Hardt)
Schwäbische Zeitung

Reinhold Dobler vom SV Mietingen ist für ein Jahr in den „Club 100“ des Deutschen Fußballbunds (DFB) aufgenommen worden. Die große Ehrung für die neuen Mitglieder fand in Hamburg im Vorfeld des Länderspiels Deutschland gegen die Niederlande statt.

Dabei wurden herausragende, ehrenamtlich Engagierte aus dem Amateurfußball für ihre Leistungen ausgezeichnet. Unter den Ehrengästen aus der Welt des Fußballs waren unter anderem der Präsident des Hamburger SV, Marcell Jansen, und 1990er-Weltmeister Olaf Thon. Auch Matthias Schöck, Präsident des Württembergischen Fußballverbands (WFV), und das WFV-Vorstandsmitglied Knut Kircher bedankten sich bei jedem der sieben neuen Club-100-Mitglieder aus Württemberg.

Reinold Dobler ist seit 1983 – mit nur einer kurzen Unterbrechung – rund 30 Jahre in der Vereins- und Jugendarbeit engagiert. Durch seine beispielhafte Aufgabenwahrnehmung im sportlichen und organisatorischen Bereich hat er sich um den SVM besonders verdient gemacht, in den letzten Jahren vor allem um den Mädchen- und den Frauenfußball, heißt es in einer Pressemitteilung des WFV. Davor sei er bereits viele Jahre im Vereinsausschuss und im Gesamtvorstand als Jugendleiter beispielhaft engagiert gewesen. Auch bei den Arbeitseinsätzen auf dem Sportgelände und rund um das Sportheim sei Reinhold Dobler immer in der ersten Reihe zu finden.

Das Programm in Hamburg umfasste Gesprächsrunden rund um die Themen Fußball und Ehrenamt. Zudem stand der Besuch des Länderspiels Deutschland gegen die Niederlande auf dem Programm. „Es war eine tolle Veranstaltung, meinem Sohn und mir hat es sehr viel Spaß bereitet. Eine große Wertschätzung für alle Ehrenamtlichen und die Organisation war perfekt“, sagte Reinhold Dobler, der auch in den kommenden Jahren weiter ehrenamtlich aktiv sein will für den SV Mietingen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen