Kleine Kicker freuensich über Pokale

Lesedauer: 4 Min
 Die Mietinger F1-Junioren freuen sich über ihre Pokale.
Die Mietinger F1-Junioren freuen sich über ihre Pokale. (Foto: Gerhard Siegl)
Gerhard Siegl

Die Mietinger Jugend-Hallenfußballtage sind auch in diesem Jahr wieder ausschließlich für die jüngsten Kicker ausgerichtet worden. Und für die ging es nicht um Punkte und Tabellen, sondern um den Spaß am Fußball.

„Wir sind zwar happy, dass für unsere Jugendfußballer in den Wintermonaten eine Halle zur Verfügung steht, aber für Turniere der älteren Jahrgänge ist die Mehrzweckhalle einfach ungeeignet“, begründete Mietingens Jugendleiter Attila Pop die Fokussierung auf die ganz Kleinen. So standen am vergangenen Wochenende lediglich Kinderspieltage für F-Junioren und Bambini auf dem Programm.

Die zweitägige Veranstaltung startete mit den jüngeren F-Junioren (Jahrgang 2012). Sechs Mannschaften, der SV Baltringen, SV Äpfingen, FC Wacker Biberach, die TSG Achstetten, die SG Mettenberg und das Team des Gastgebers SV Mietingen waren am Start. Gespielt wurde im Modus „Jeder gegen Jeden“. Tore, Punkte und Tabellen spielten am Ende nach der WFV-Regelung keine Rolle, Spaß und Spiel stand im Vordergrund, alle erhielten einen Siegerpokal.

Fünf Mannschaften spielten im Anschluss bei den älteren F-Junioren (Jahrgang 2011) im gleichen Modus unter gleichen Umständen ihren Kinderspieltag aus. Am Start waren der SV Baltringen, SV Baustetten, BSC Berkheim, die TSG Achstetten und das Team des Gastgeber SV Mietingen. Obwohl es auch hier nicht um Punkte und Tabellen ging, so war neben dem Spaß bereits teilweise schon strukturierter Fußball angesagt. Sieger waren aber auch hier alle Teams am Ende gab es für alle einen Pokal.

Der zweite Turniertag war den jüngsten Kickern, den Bambini, vorbehalten. Hier hatte Mietingens Jugendleiter Pop unter dem Motto „Spaß geht vor Sieg“ eine Doppelveranstaltung organisiert.

Beim Spieltag 1 traten in Gruppe A der SV Äpfingen I, SV Burgrieden I, SV Baustetten I, die TSG Achstetten I und das Team des Gastgebers an. In Gruppe B spielten der SV Äpfingen II, SV Burgrieden II, SV Baustetten II, die TSG Achstetten II und der TSV Hochdorf.

Beim zweiten Spieltag gingen der SV Sulmetingen, der FC Inter Laupheim I, SC Schönebürg I, die SG Öpfingen I und der SV Mietingen II in Gruppe A an den Start. In Gruppe B nahmen der FC Inter Laupheim II, SC Schönebürg II + III, die SG Öpfingen II und Team III des Gastgebers am Spieltag teil.

Wie schon bei den F-Junioren, so ging es an dem Bambini-Doppelspieltag nicht um Punkte und Tabellen, „Spaß geht vor Sieg“ war das Spieltagmotto und stand hier im Vordergrund. Sieger, das stand nicht in Frage, waren am Ende alle Teilnehmer, sie ernteten bei den Spielen und auch bei der Abschlussrede des Turnierleiters entsprechenden Beifall.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen