Hartmann ist neuer Ehrenvorsitzender

Lesedauer: 6 Min
 Vorsitzender Manuel Kühner (hinten r.) und seine Vorstandkollegen Daniel Assfalg (hinten v.l.) und Bernd Radnick gratulierten z
Vorsitzender Manuel Kühner (hinten r.) und seine Vorstandkollegen Daniel Assfalg (hinten v.l.) und Bernd Radnick gratulierten zu den Auszeichnungen Gebhard Link, Jürgen Bochtler, Markus Saiger, Josef Braun, Anton Glanz, Ehrenvorstand Sigge Kühner, Hans Denzel (vorne v. l.), Erwin Hoffmann, Alois Haller, Ehrenvorstand Rudi Hartmann, Rudolf Ackermann und Josef Arnold. (Foto: SV Mietingen)
Schwäbische Zeitung

Elf Mitglieder, Funktionäre und Sportler sind bei der Jahresabschlussfeier des SV Mietingen geehrt worden. Eine besondere Auszeichnung wurde dem ehemaligen Vorsitzenden Rudi Hartmann zuteil.

Der ehemalige Vorsitzende Rudi HartmannA zeichnete, ssistiert vom stellvertretenden Vorsitzenden Daniel Assfalg, verdiente Vereinsmitglieder aus. Rudolf Ackermann erhielt eine besondere Ehrung für seine 70-jährige Mitgliedschaft. „Lieber Rudolf, du hast unseren Verein von Anfang an mitgeprägt und bist ihm in vielen Funktionen immer treu zur Seite gestanden. Du warst und bist uns immer Vorbild“, sagte Hartmann. Auch Gebhard Link erhielt eine besondere Urkunde für seine 50-jährige Treue und die Unterstützung des SVM. Für 40-jährige Mitgliedschaft und tatkräftigen Einsatz in vielen Funktionen wurden des Weiteren geehrt: Josef Arnold, Hans Denzel, Jürgen Bochtler, Markus Saiger, Anton Glanz, Erwin Hoffmann, Hans Braun und Alois Haller.

Mit einer großen Laudatio würdigte im Anschluss die Ehrenvorsitzender Siggi Kühner die Leistungen und Verdienste von Rudi Hartmann, der den Sportverein über elf Jahre bis zum Juli 2019 geführt hatte. Kühner führte dabei die markanten Eckpunkte von Hartmanns Wirkens als Vereinschef auf: Jedes Jahr gabe es eine große Weihnachts- und Jahresabschlussfeier in der Mehrzweckhalle. Unter seiner Ägide ist der Verein auf fast 1000 Mitglieder gewachsen, das Sportheim wurde mit einer Solaranlage zur Wassererwärmung ausgestattet, für alle drei Sportplätze wurde eine automatische Beregnungsanlage installiert, für die extra ein Brunnen gebohrt wurde. Vier neue Garagen wurden gebaut für die zunehmenden Gerätschaften, das Gelände um die Nordkurve wurde neu modelliert und ein Spielplatz für die Kinder angelegt, die Flutlichtanlage wurde umgebaut auf energiesparende LED-Lichter. Sportlich sei es unter seiner Ägide es in allen Bereichen sehr gut gelaufen und die Harmonie im Verein sei sehr, sehr groß, hob Kühner hervor. „Lieber Rudi, dafür danken wir dir“, sagte er. Minutenlanger Beifall im Steher der über 400 Anwesenden unterstrich seine Worte.

Sichtlich gerührt sagte Hartmann darauf: „Es gibt nichts Schöneres, als Vorstand beim SVM zu sein. Ich bedanke mich bei allen, die mich mitgetragen haben und ich wünsche der neuen Vorstandschaft, dass ihr sie genauso unterstützt, wie ihr mich unterstützt habt. Ich wünsche dem Verein weiterhin gute Jahre.“

Manuel Kühner ernannte daraufhin Rudi Hartmann mit einer Urkunde zum Ehrenvorstand des SVM. Als Dank des Vereins überreichte er ihm einen Reisegutschein, ein Bild mit einer Karikatur, auf der Rudi als Göttervater Zeus dargestellt ist, und eine SVM-Wanduhr aus Holz sollen ihn auch zu Hause immer an seine Zeit beim Sportverein Mietingen erinnern.

Der Vorsitzende Manuel Kühne zog in seiner Ansprache eine Bilanz des vergangenen Jahres. „Es war ein Jahr der Superlative in der Geschichte des Sportvereins SV Mietingen. Sportlich waren wir so erfolgreich wie nie und von der Mitgliederzahl haben wir erstmals die Tausender Grenze überschritten“, sagte er. Als 1000 Mitglied ehrte er Christina Berg mit einem Blumenstrauß, Christina Berg war mit ihrem Mann der neu gegründeten Tanzsportgruppe beigetreten.

„Die ersten sechs Monate als Vorstand haben sich gut angefühlt“, führte Kühner weiter aus. „Der Übergang von der alten in die neue Vorstandschaft, mit seinen beiden Stellvertretern Daniel Assfalg und Bernd Radnick sei sehr gut verlaufen. Er betonte: „Das Besondere an unserem Verein, ist die Begegnung mit den Menschen, die alle zu ihrem SV Mietingen stehen und ihn mit ihrer Begeisterung mittragen. Wir haben nicht umsonst die meisten Zuschauer in der Landesliga.“

„Dass wir mit unserer 1. Mannschaft auf dem achten Platz in die Winterpause gehen, damit habe nach dem Wiederaufstieg von der Bezirkliga in die Landesliga niemand gerechnet“, führte er weiter aus. „r zolle dem Trainer Reiner Voltenauer und seinen Spielern allergrößten Respekt für die Leistung, die siemit Meisterschaft und Pokalsieg in diesem Jahr erbracht haben.

Im Anschluss präsentierten Tanja Kathan und Dagmar Kühner mit einer Bildershow, die einzelnen Sportgruppen der Freizeitsportabteilung während des Jahres.

Den offiziellen Abschluss des Abends machte dann die neu gegründete Tanzsportabteilung mit einer Showeinlage unter der Leitung von Stefan Ruß.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen