Achstetten versalzt Baltringen den Frühschoppen

Lesedauer: 3 Min

 Achstetten hat in Baltringen gewonnen.
Achstetten hat in Baltringen gewonnen. (Foto: colourbox.com)
Gerhard Kirchenmaier

SV Baltringen – TSG Achstetten 0:1 (0:1). SVB: Ju. Eiberle – Bauer, Altinok (74. Ergat), Ahrendt, Jo.Eiberle – Gründler (53. Bangert), Sakarya, Bogenrieder, Aksit – H. Ayan, Cebeci. TSG: Czerwinka – C. Schick, Geiselmann, L. Schick, Ludwig – Dreja, Schmidt, Müller (70. Sander), Fronius – Osswald (90. Thiel), Krug. Tor: 0:1 Tobias Osswald (37.). SR: Antonio Falcicchio (Fulgenstadt). Z.: 150.

Der SV Baltringen hat auf dem geplanten Weg in die höheren Tabellenregionen der Fußball-Bezirksliga Riß einen Rückschlag erlitten. Der SVB unterlag beim Frühschoppenspiel gegen die TSG Achstetten etwas unerwartet mit 0:1. Für die bis dahin auswärts punktlosen Gäste war es der erste Sieg auf gegnerischem Platz, der aufgrund der deutlich höheren Anzahl an Torchancen auch als verdient zu bezeichnen ist.

Die gut eingestellten Gäste genehmigten den Gastgebern von Beginn an wenig Freiräume. Ein direkt getretener Freistoß von Halil Ayan, der aus den Armen von Gästekeeper Markus Czerwinka an den Pfosten sprang (15.), war dann auch gleichzeitig die einzige erwähnenswerte Torchance für die Platzherren bis zur Pause. Schon im Gegenzug prüfte Achstettens Marc Müller SVB-Keeper Julian Eiberle, der Baltringer Schlussmann war auch obenauf bei einem Drehschuss von Daniel Krug (32.) nach einem starken TSG-Konter.

Baltringen findet kaum Lücken

Die schnellen Angreifer der Gäste bereiteten der SVB-Abwehr viel Mühe, Tobias Osswald (37.) gelang schließlich im zweiten Versuch auf gutem Querpass von Krug das 0:1. Osswald tauchte zwei Minuten später schon wieder allein vor Eiberle auf, scheiterte jedoch am Baltringer Keeper.

Die von den Zuschauern erwartete Drangperiode der Gastgeber stellte sich erst nach einer guten Stunde ein. Zuvor hatten Müller und der schnelle Jan Pablo Fronius für die TSG aus guten Positionen vergeben. In der besten Phase der Heimelf hatte der aufgerückte Sebastian Arendt (65.) per Kopf nach Kopfballverlängerung von Halil Ayan die Chance zum Ausgleich, den jedoch TSG-Keeper Czerwinka vereitelte. Bei weiteren wütenden Angriffen des SVB wirkte man vor und im Strafraum oft zu verspielt oder wurde von der aufmerksamen TSG abgeblockt. Diese schwamm sich in der Schlussphase wieder frei und hatte bei gut vorgetragenen Kontern zwei Mal durch Dominik Schmidt die Gelegenheit, das Ergebnis auszubauen. Der verdiente Sieg geriet für Achstetter Gäste deswegen aber nicht mehr in Gefahr.

SV Baltringen – TSG Achstetten 0:1 (0:1). SVB: Ju. Eiberle – Bauer, Altinok (74. Ergat), Ahrendt, Jo.Eiberle – Gründler (53. Bangert), Sakarya, Bogenrieder, Aksit – H. Ayan, Cebeci. TSG: Czerwinka – C. Schick, Geiselmann, L. Schick, Ludwig – Dreja, Schmidt, Müller (70. Sander), Fronius – Osswald (90. Thiel), Krug. Tor: 0:1 Tobias Osswald (37.). SR: Antonio Falcicchio (Fulgenstadt). Z.: 150.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen