Kindergarten bekommt PV-Anlage

Lesedauer: 2 Min
Schwäbische Zeitung

Maselheim (geru) - Der Maselheimer Gemeinderat hat in seiner jüngsten Sitzung den Auftrag für eine PV-Anlage auf dem Dach des Kindergartenneubaus samt einer netzdienlichen Batteriespeicherung vergeben. Die Vergabe an die Firma Sailer erfolgte zum Angebotspreis von 61 778,30 Euro vorbehaltlich einer Zuschussbewilligung.

Seit dem 1. März ist ein neues Gesetz zur Förderung netzdienlicher Photovoltaik-Batteriespeicher in Kraft. Der PV-Speicher mit 24 kWh kann demzufolge mit 5400 Euro netto von der L-Bank gefördert werden. Werner Beck vom Ingenieurbüro Puscher aus Schelklingen erläuterte dem Gemeinderat die Funktionalität der Speicher und stellte seine umfangreiche Amortisationsberechnung vor. Vorsichtig gerechnet, amortisieren sich die verbleibenden Mehrkosten in Höhe von 12 600 Euro netto in 10,7 Jahren. Der Hersteller des Speichers garantiert für 4000 Lade- und Entladezyklen. Die Größe des Speichers entspreche etwa einem halben Kühlschrank. Die Räte standen dem Vorhaben positiv gegenüber. Für eine European-Energy-Award-Kommune biete sich hier wieder eine Möglichkeit, an der Weiterentwicklung von innovativer Technik zur sinnvollen Stromnutzung und Produktion beizutragen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen