Grundschüler beschäftigen sich mit Flora und Fauna

Lesedauer: 2 Min
 Die Grundschule Maselheim-Äpfingen hat mit ihren Schülern eine Projektwoche zum Thema „Blau“ veranstaltet.
Die Grundschule Maselheim-Äpfingen hat mit ihren Schülern eine Projektwoche zum Thema „Blau“ veranstaltet. (Foto: Privat)
Schwäbische Zeitung

Die Grundschule Maselheim-Äpfingen hat mit ihren Schülern kürzlich eine Projektwoche zum Thema „Blau“ am Gemeindeweiher veranstaltet. Das Fauna- und Floraleben im und um das Wasser wurde untersucht. Den „Lernort Natur“ gibt es bereits seit 30 Jahren an der Grundschule.

Es begann im Jahr 1989 mit dem Kauf von zwölf Nistkästen verschiedener Art, die von den Jagdpächtern Josef Kammerlander und Wolfgang Vogel im Gemeindewald aufgehängt wurden. Die jährlich erforderliche Kontrolle und Reinigung erfolgt im Rahmen einer Lehrstunde mit der Grundschule Maselheim. Wolfgang Vogel ist anerkannter Naturpädagoge des Landesjagdverbands, er ließ jährliche Führungen mit den Kindern folgen. So wurden beispielsweise Spuren und Fährten im Winterwald gesucht und ein Dammwildgehege besucht. Außerdem wurden zwei Schaukästen in der Grundschule Maselheim angebracht.

Doch der Höhepunkt war die zweitägige Zusammenarbeit bei der Projektwoche. Hegeringleiter Max Steigitzer und Wolfgang Vogel organisierten in diesem Jahr Waldbegehungen im Sommer mit der dritten Klasse und im Herbst mit der zweiten Klasse. Dort wurden sechs Nistkästen gereinigt. Zum Schluss gab es eine Besichtigung von Tierpräparaten in der Garage von Max Steigitzer.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen