Film über Flächenverbrauch

Lesedauer: 2 Min
Schwäbische Zeitung

Die Bürgerinitiative „Schutzgemeinschaft Risstal“ lädt am Mittwoch, 20. November, zu einem Filmabend ins Gemeindehaus nach Sulmingen ein. Gezeigt wird der Film „Kein schöner Land“ von Sabine Winkler, ein Film über über Flächenverbrauch und Flächenfraß. Beginn ist um 19.30 Uhr, der Eintritt frei. Die Autorin und Regisseurin wird anwesend sein und sich zusammen mit der BI Schutzgemeinschaft Risstal den Fragen der Besucher stellen.

Am Beispiel der neu geplanten Baugebiete im Großraum Reutlingen zeigt die Regisseurin laut Ankündigung die Schattenseiten des massiven Flächenverbrauchs auf. Im Rißtal bei Warthausen soll ein interkommunales Industriegebiet mit 45 Hektar seinen Anfang nehmen. Die Besonderheit: 100 Prozent der Fläche liegt nach Angaben der BI im Wasserschongebiet, knapp die Hälfte der Fläche im Wasserschutzgebiet. In Baden-Württemberg betrage der tägliche Zuwachs der Siedlungs- und Verkehrsfläche derzeit acht Hektar pro Tag, heißt es weiter. Deutschlandweit seien es 70 Hektar pro Tag. Nicht anders im Landkreis Biberach: Seit 1979 hätten sich die landwirtschaftlich genutzten Flächen im Landkreis Biberach um elf Prozent verringert – bei der Stadt Biberach um mehr als 20 Prozent.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen