Wahlausschuss bestätigt Ergebnis der OB-Wahl

Lesedauer: 2 Min
Redaktionsleiter

Der Gemeindewahlausschuss hat am Dienstag das Ergebnis der Laupheimer Oberbürgermeisterwahl amtlich festgestellt. Es gab keine Beanstandungen, lediglich eine unbedeutende Korrektur: Eine Wählerstimme, die unter „Sonstige“ geführt worden war, wurde für ungültig erklärt, weil der auf dem Stimmzettel angegebene Name nicht zweifelsfrei einer Person zuzuordnen war.

Das Wahlergebnis – 58,46 Prozent für den künftigen OB Gerold Rechle, 41,17 Prozent für Ingo Bergmann – wird jetzt öffentlich bekannt gemacht. Dabei wird auch die OL-Stadträtin Anja Reinalter aufgeführt, weil sie mehr als fünf Stimmen, nämlich deren sechs erhielt. Je eine Stimme bekamen unter anderem der amtierende OB Rainer Kapellen, die frühere Bürgermeisterin Monika Sitter und die aus dem Fernsehen und der Werbung bekannte Verona Feldbusch (heute Pooth).

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen