Volleyballerinnen wollen sich behaupten

Lesedauer: 2 Min
Walter Junginger

Am kommenden Samstag steht nach einem halben Jahr pandemiebedingter Spielpause der Saisonstart für die Laupheimer Volleyballdamen vor der Tür.

Die Damen 1 bestreiten am Samstag ihren ersten Spieltag in der Landesliga. Ab 14 Uhr gastieren der SC Weiler/Fils und der SSV Ulm in der Herrenmahdhalle. Die Damen um Trainer Jan Fleiner haben in der letzten Saison nach nur einem Jahr Abwesenheit aus der Landesliga wieder den direkten Aufstieg geschafft und wollen sich in der neuen Spielklasse behaupten. Die Mannschaft hat eine gute Vorbereitung absolviert und beim Vorbereitungsturnier bereits ihre gute Frühform unter Beweis gestellt. Die TSVlerinnen sind also motiviert, am Samstag um die ersten Punkte der Saison zu kämpfen. Die zweite Damenmannschaft spielt am Samstag unmittelbar vor der ersten ab 11 Uhr in der Herrenmahdhalle gegen den SV Unlingen. In der letzten Saison sicherten sie sich nur knapp den Klassenerhalt in der A-Klasse, sodass es auch in dieser Spielzeit vorrangig darum gehen wird, sich in der Liga zu behaupten. Zudem steht Trainer Walter Junginger vor der Herausforderung, Jugendspielerinnen ins Team zu integrieren, um die Abgänge einiger Spielerinnen in die erste Mannschaft zu kompensieren. Der erste Spieltag wird also auch als eine Art Standortbestimmung dienen, um zu sehen, woran in den nächsten Wochen im Training gearbeitet werden muss.

Meist gelesen in der Umgebung

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen