Volleyballer erzielen gemischte Ergebnisse

Lesedauer: 5 Min
 Die Herren haben mit 3:1 beim direkten Tabellennachbarn vom TG Bad Waldsee gewonnen.
Die Herren haben mit 3:1 beim direkten Tabellennachbarn vom TG Bad Waldsee gewonnen. (Foto: Andreas Lemke)
Elena Häußler

Mit einem 3:0-Sieg haben die Damen 1 des VC Baustetten ihre Pflichtaufgabe gegen das Tabellenschlusslicht der SG Ochsenhausen / Bad Waldsee erfüllt (25:17, 28:26, 25:17). Zu Beginn des ersten Satzes hatten die Damen leichte Schwierigkeiten ins Spiel zu finden und mit der kämpferischen Abwehr der Gastgeber mitzuhalten. Gegen Ende setzten sie sich jedoch durch und siegten mit 25:17. Der zweite Durchgang war ausgeglichener und blieb es auch bis zur entscheidenden Phase (28:26). Im dritten Satz bauten die Baustetterinnen wieder mehr Druck auf und siegten somit mit 25:17 zum 3:0.

Ein Sieg und eine Niederlage waren das Endergebnis des Heimspiels der Damen 2. Das Team unterlag dem direkten Tabellennachbarn vom TSV Laupheim mit 0:3 (26:28, 12:25, 20:25). Die Gäste setzten den VCB mit ihren kraftvollen Aufschlägen von Beginn an unter Druck. Die Annahmen landeten selten direkt bei der Zuspielerin, sodass ein sauberer Spielaufbau der Baustetterinnen nur selten möglich war. Im ersten Satz schafften es die Damen bis zum Ende gegenzuhalten, konnten aber die entscheidenden Punkte nicht erzielen. In den Sätzen zwei und drei musste die Mannschaft einem deutlichen Punkterückstand hinterherlaufen, den sie nicht mehr aufholen konnten.

Drei Sätze für den VC

Das zweite Spiel gegen den SSV Ulm 2 konnten die Damen mit 3:1 für sich entscheiden. Nach einer knappen Niederlage des ersten Satzes (24:26) rappelten sich die Damen in der Satzpause auf und spielten ihre Stärken im weiteren Verlauf des Spiels aus. Die Annahme landete sicher bei der Zuspielerin, sodass die Angreiferinnen variabel eingesetzt werden und punkten konnten. Die Sätze zwei bis vier gingen somit an den VCB (25:15, 25:15, 25:19).

Die Heimspiele der Damen 3 am Sonntag gestalteten sich als zwei wahre Krimis. Gegen den Tabellenführer der SG Bad Saulgau / Ertingen unterlag das Team im Tie-Break knapp mit 14:16. Die Baustetterinnen legten einen guten Start hin und entschieden die ersten zwei Sätze mit einer konzentrierten und aufmerksamen Spielweise für sich. Leider ließ diese Konzentration in der Satzpause nach und viele Fehler schlichen sich ein. Die Damen schafften es nicht, ins Spiel zurück zu finden und verloren die Sätze drei und vier. Im Tie-Break konnte die gewohnte Leistung wieder abgerufen werden, jedoch hatten die Gäste am Ende knapp die Nase vorn.

Das zweite Spiel gegen den VfB Ulm 3 ging anders aus: Auch hier wechselte die Führung bis zum Tie-Break ständig hin und her. Satz eins und drei ging auf das Konto der Gäste, in den Sätzen zwei und vier waren die Baustetterinnen überlegen. Schließlich musste wieder der Tie-Break entscheiden, in dem der VCB durch starke Aufschläge und Siegeswillen mit 15:10 siegte.

Die Herrenmannschaft konnte sich in einem spannenden Spiel gegen den direkten Tabellennachbarn vom TG Bad Waldsee behaupten. Das Team fand direkt gut ins Spiel und sicherte sich den ersten Satz mit 25:22. In Durchgang zwei ließen die Baustetter die Gegner dann zu sehr ins Spiel kommen, so dass der Satz durch unnötige Eigenfehler des VCB’s mit 22:25 an die TG ging. Im weiteren Verlauf des Spiels hatten die Baustetter das Match unter Kontrolle und spielten die Sätze konstant zu Ende (25:23, 25:23). Die Herren gewinnen somit mit 3:1 in Bad Waldsee.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen