Vögele schließt zum 31. August

Lesedauer: 2 Min
Der Räumungsverkauf läuft: Vögele macht in Laupheim dicht.
Der Räumungsverkauf läuft: Vögele macht in Laupheim dicht. (Foto: Reiner Schick)

Die Laupheimer Filiale des Bekleidungsunternehmens Charles Vögele schließt zum 31. August – und zwar endgültig. Nach SZ-Informationen übernimmt zwar die niederländische Einzelhandelskette Miller & Monroe die noch bestehenden 200 Vögele-Filialen in Deutschland, die kleineren – darunter auch jene in Laupheim – sollen allerdings komplett geschlossen werden.

Bereits Mitte März hatte die Muttergesellschaft von Miller & Monroe, die Victory and Dreams Holding im niederländischen Breukelen, mitgeteilt, dass sie zum 1. April die Charles Vögele Deutschland GmbH mit Sitz in Sigmaringen vom bisherigen Eigentümer, der italienischen Sempione Fashion AG, übernehmen wird. Für Mitte April wurde der Umbau der ersten 44 Filialen auf das in den Niederlanden sehr erfolgreiche Konzept Miller & Monroe angekündigt, von Juli bis Mitte September 2018 sollten auch die restlichen Filialstandorte folgen. Wie die SZ jedoch erfahren hat, bleiben kleinere Filialen nicht erhalten.

So auch jene in Laupheim. Dort läuft seit Kurzem der komplette Räumungsverkauf, auch Ware aus dem Vögele-Outlet wird angeboten. Ab 1. September bleiben die Türen geschlossen. Fünf Mitarbeiterinnen verlieren ihren Arbeitsplatz. Ob die Kreissparkasse Biberach als Vermieter des Gebäudes in der König-Wilhelm-Straße bereits einen Nachfolger hat, konnte die SZ bis gestern nicht in Erfahrung bringen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen